Mutter ersticht Ehemann in Essen (Symbolbild)
Mutter ersticht Ehemann in Essen (Symbolbild)Foto-Quelle: Pixabay / gemeinfrei

Essen: Frau (34) ersticht Ehemann - Sohn muss alles mit ansehen

News Team
Beitrag von News Team

Essen-Altendorf - Nach einem Tötungsdelikt an einem 43-jährigen Essener an der Helenenstaße in Essen Altendorf gestern Morgen (29.September, 0:35 Uhr) ermittelt die Mordkommission. Kriminalhauptkommissar Hans-Uwe Hatschek, Ermittler im Kriminalkommissariat 11, hat mit seinem Team noch in der Nacht die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Nach derzeitigen Kenntnisstand kam es in der Wohnung auf der Helenenstraße zu einem Streit, in dessen Verlauf die 34 Jahre alte Ehefrau dem 43-Jährigen mit einem Messer schwer verletzte. Polizei und Rettungskräfte wurden alarmiert und erreichten kurze Zeit später die Wohnung.

Während der Behandlung durch den Notarzt verstarb der Verletzte, trotzt sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen.

__________________________________

Im Video: Todesstern gesichtet - Gruselige Fratze rast auf Erde zu


__________________________________
Die Ehefrau und der 17-jährige Sohn wurden vorläufig festgenommen und noch am selben Tag von den Ermittlern der Mordkommission vernommen. Es erhärtete sich der Tatverdacht gegen die 34-Jährige. Dem Antrag der Staatsanwaltshaft Essen auf Untersuchungshaft folgte das Gericht und ordnete dies für die 34-Jährige an. Ihr wird Totschlag vorgeworfen. Der 17-Jährige durfte die Polizeiwache wieder verlassen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen werden fortgesetzt.

45127 Essen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen