Erfurt: Zehnjährige setzen Lidl-Filiale in Brand
Erfurt: Zehnjährige setzen Lidl-Filiale in Brand

Erfurt: Zehnjährige setzen Lidl-Filiale in Brand

News Team
Beitrag von News Team

Gefährliches Spiel mit teueren Folgen in Erfurt: Weil drei Zehnjährige am Donnerstagmorgen hinter einer Lidl-Filiale kokelten, geriet das Gebäue in Brand. Die Flammen gelangten durch die Kühlaggregate der Filiale ins Innere des Gebäudes und durchbrachen sogar das Dach.

Zuerst war aus Versehen der Karton-Verschlag eines Odachlosen, der hinter dem Lidl wohnte, in Brand geraten, wie das Portal „Wunderweib“ berichtet. Eigentlich wollten die Jungen nur ein wenig mit Feuer spielen, doch dann geriet der Brand draußen außer Kontrolle, und schnell loderten die Flamen auch drinnen in der Filiale.

Der Supermarkt wurde umgehend evakuiert, Verletzte gab es keine. Wie die Polizei mitteilte, entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Die Filiale muss vorerst geschlossen bleiben.

IM VIDEO | Brennender Tanklaster verursacht Wand aus Feuer auf Autobahn


feb

Mehr zum Thema