wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Islamismus-Verdacht in Mülheim: Mann geht mit Messer auf Nachbarn los

Islamismus-Verdacht in Mülheim: Mann geht mit Messer auf Nachbarn los

News Team
07.10.2018, 11:07 Uhr
Beitrag von News Team

Am Samstag ist in Mülheim (NRW) ein Nachbarschaftsstreit derart eskaliert, dass das SEK eingreifen musste. Die Wohnungsdurchsuchung bei einem 33-jährigen Portugiesen ergab einen Islamismus-Verdacht.

Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatten um 18.30 Uhr wegen Ruhestörung die Polizei gerufen. Aus der Wohnung des 33-Jährigen drang zum wiederholten Mal Lärm. Als die Nachbarn den Mieter zur Rede stellen wollten, eskalierte die Situation.

Der Portugiese attackierte die Männer mit einem Stuhlbein. „Außerdem soll er mit einem Messer gedroht haben“, so Polizeisprecher Christoph Wickhorst gegenüber "Bild".

SEK muss eingreifen


Danach verschanzte sich der Mann in seiner Wohnung, jegliche Versuche der Polizei, mit ihm Kontakt aufzunehmen, scheiterten. Das SEK musste schließlich eingreifen, nahm dem 33-Jährigen eine Stunde später unter enormen Widerstand in der Wohnung fest.

Der Angreifer wurde dabei leicht verletzt und musste gefesselt werden. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten neben einem Messer und dem Stuhlbein auch mehrere Koran-Ausgaben und Flaggen mit arabischen Schriftzeichen.

Ob der Mann einen islamistischen Hintergrund hat, ist derzeit noch unklar aber möglich. Nach einer medizinischen Untersuchung wurde er in die Psychiatrie gebracht.

45468 Mülheim an der Ruhr auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

VIDEO! Ketchup-Trick: So dreist nimmt Trio Passanten aus - Videofahndung!

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren