Mann übersieht Tochter (1) beim Rückwärtsfahren: Mädchen auf der Stelle tot
Mann übersieht Tochter (1) beim Rückwärtsfahren: Mädchen auf der Stelle tot

Mann übersieht Tochter (1) beim Rückwärtsfahren: Mädchen auf der Stelle tot

News Team
Beitrag von News Team

Detmold. Ein sieben Monate altes Mädchen ist am Freitagmorgen vom Wagen seines Vaters überfahren und getötet worden.

Zu dem Unfall kam es gegen 7.30 Uhr im Stadtteil Pivitsheide, wie die Polizei mitteilte. Der Vater hatte mit seiner Tochter, die er in der Wohnung bereits in ihrem Kindersitz gesetzt hatte, sowie einem weiteren Kind im Alter von 18 Monaten das Haus verlassen, um mit den beiden gemeinsam in seinem Pkw wegzufahren.

Auf er Straße stellte den Sitz mit seiner Tochter hinter seinem Auto ab und schnallte das zweite Kind an. Aus derzeit noch nicht bekannten Gründen vergaß er seine Tochter hinter dem Fahrzeug und startete das Fahrzeug. Bei einem Wendemanöver überrollte er das Kind.

Trotz sofortiger notärztlicher Behandlung verstarb das Kind kurze Zeit später. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Sowohl der Vater als auch die kurze Zeit später eintreffende Mutter erlitten einen schweren Schock und mussten behandelt werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

IM VIDEO | Wuppertal: Polizei befreit 19 verwahrloste Hundewelpen

Mehr zum Thema