Der Mann starb an zu hohem Blutverlust nach einer tiefen Stichverletzung.
Der Mann starb an zu hohem Blutverlust nach einer tiefen Stichverletzung.Foto-Quelle: Polizei Oberfranken

Coburg: Mann auf Straße gefunden und verblutet – Polizei bittet um Hilfe bei der Identifizierung

News Team
Beitrag von News Team

Die Polizei in Coburg veröffentlicht das Bild eines toten Mannes, dessen Identität bislang nicht geklärt werden konnte.

Der 30 bis 40 Jahre alte Mann wurde am Sonntagmorgen, den 14. Oktober, von Passanten leblos und mit einer stark blutenden Stichwunde am Oberschenkel im Kalenderweg gefunden. Er starb kurz darauf im Krankenhaus an seinem starken Blutverlust.

Eine Blutspur des Mannes führte zu einer nahegelegenen Wohnung. Ersten Ermittlungen zufolge soll der Tote dort mit einem 33-Jährigen in Streit geraten und tödlich verletzt worden sein. Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Wer kennt den Toten aus Coburg?
Polizei OberfrankenWer kennt den Toten aus Coburg?

Wer kennt den Toten?


Beide Männer kannten sich jedoch offenbar kaum, so dass die Identität des Toten nicht klar ist. Laut Polizei soll es sich um einen 30 bis 40 Jahre alten Polen handeln, der in Coburg gewohnt und in einer Baufirma gearbeitet hatte.

Personenbeschreibung des Toten

  • rund 1,75 m groß
  • kurze Haare
  • kurzer Vollbart
  • Ying-Yang Tattoo am linken Oberarm
  • größeres Symbol-Tattoo am linken Unterarm
  • Bekleidung: olivgrüne Sweatjacke, kurze graue Nike-Sporthose mit weißem Seitenstreifen, weißes T-Shirt mit Aufdruck "Kick some Grass", weiße Turnschuhe (Firma Umbro)

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

96450 Coburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

VIDEO! Blasen-Tumor wächst im Verborgenen! Teste jetzt dein Risiko