► Video

Horror-Crash auf der A8 : Geisterfahrer rast in den Gegenverkehr - Mann von mehreren Autos überrollt

News Team
Beitrag von News Team

Horror-Unfall auf der A8 bei Holzkirchen (Bayern). Ein Geisterfahrer (55) raste am frühen Sonntagmorgen mit einem gemieteten VW Golf in den Gegenverkehr und krachte dabei frontal in einen BMW. Ein 34-Jähriger, der unangeschnallt auf der Rückbank des BMW saß, starb an der Unfallstelle.

Laut Polizei wurde der Mann aus dem Wagen geschleudert und von mehreren Autos überrollt. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Mehrere Anrufer hatten gegen 3.20 Uhr den Falschfahrer per Notruf gemeldet. Doch die Tragödie konnte nicht mehr verhindert werden. Der 55-jährige Berliner selbst überlebte den Unfall leicht verletzt. Der BMW-Fahrer sowie ein weiterer Mitfahrer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Autobahn A8 in Richtung München wurde gesperrt.

Ursache unklar - Zeugenaufruf der Polizei


Bislang ist noch völlig unklar, weshalb der Berliner auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein Polizeisprecher sagte: "Er war nicht alkoholisiert." Eine Vernehmung soll Licht ins Dunkle bringen. Zudem bittet die Polizei Zeugen, sich zu melden.

Es war bereits der dritte Unfall mit einem Geisterfahrer innerhalb von drei Tagen. Am Samstagabend war ein betrunkener Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in falscher Richtung auf die A67 aufgefahren. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen. Am Donnerstagabend war ein Mercedes-Fahrer (†58) auf der A7 gestorben, nachdem er von einer Raststätte falsch auf die Autobahn gefahren war. Eine 25-Jährige wurde schwer verletzt.

83607 Holzkirchen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen