Kater Simba: Polizei jagt Katzenmörder
Kater Simba: Polizei jagt KatzenmörderFoto-Quelle: Polizei

Kater "Simba" geköpft: Polizei jagt Tierhasser und braucht Eure Hilfe!

News Team
Beitrag von News Team

Am Mittag des 1. November fanden Passanten in der Daimlerstraße in Pfalzgrafenweiler (Baden-Württemberg) eine tote Katze. Das arme Tier, ein Kater namens "Simba", lag dort ohne Kopf auf dem Gehweg. Nach dem schrecklichen Fund ermittelt nun die Polizei gegen einen möglichen Tierhasser. Die Beamten bitten jeden, der etwas gesehen haben könnte, um Zeugenhinweise, die zur Aufklärung Simbas Todes führen könnten!

Der kurzhaarige Kater der Rasse "Russisch Blau mix" verließ laut Polizeiangaben am Vorabend der Halloween-Nacht gegen 18 Uhr sein Zuhause. Am Folgetag lag das Tier leblos auf dem Gehweg in der Daimlerstraße. Sein Kopf fehlte und blieb bisher unauffindbar. Wo "Simba" getötet wurde, ist nicht bekannt. In der Daimlerstraße fanden sich keine entsprechenden Spuren - auch keine Unfallspuren. Was mit dem Tier genau passiert ist, konnte seit seinem Auffinden nicht geklärt werden.

So sah Kater Simba aus:

Kater Simba: Polizei jagt Katzenmörder
PolizeiKater Simba: Polizei jagt Katzenmörder

Die Polizei hat nach der Anzeigenerstattung Ermittlungen wegen des Verdachts eines schweren Tierschutzvergehens aufgenommen.


Es werden dringend Zeugen gesucht, die Hinweise zu den Umständen des Todes von "Simba" geben können. Bitte bei der Polizei unter Telefon 07441 536 0 melden!

Daimlerstraße, 72285 Pfalzgrafenweiler auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Merkwürdiger Unterwasserbewohner: Taucher finden unbekanntes Seeungeheuer

Mehr zum Thema