► Video

Verschollenes U-Boot aus Argentinien ein Jahr nach dem Verschwinden gefunden

News Team
Beitrag von News Team

Buenos Aires. Das verschollene argentinische U-Boot „ARA San Juan“ ist ein Jahr nach seinem Verschwinden gefunden worden. Wie die argentinische Armee unter anderem auf Twitter mitteilte, habe eine US-amerikanische Firma das Wrack circa 460 Kilometer vor dem Golf von San Jorge geortet.


In der Kurzmitteilung vom Freitag hieß es, das U-Boot sei in 800 Metern Tiefe gefunden worden, und dass die Marine auf dem Weg zum Fundort gewesen sei. Auch eine Karte, auf der die genaue Fundstelle gekennzeichnet ist, sowie Fotos vom Wrack wurden auf Twitter veröffentlicht.

(Fortsetzung des Artikels nach dem Video)

IM VIDEO | Argentinisches U-Boot ARA San Juan wird vermisst


U-Boot verschwand bei Routine-Einsatz

Die „ARA San Juan“ war am 15. November 2017 bei einem Routine-Einsatz am Außenrand der argentinischen Wirtschaftszone verschwunden. Monatelang suchte die Marine nach dem Boot, doch am Ende musste die Suche aus Kostengründen eingestellt werden.

Verwandte der Crew hatten gegen die Entscheidung protestiert, also lobte das Verteidigungsministerium eine Belohnung von fünf Millionen Dollar für Hinweise auf den Verbleib des U-Boots aus. Im September teilte das Ministerium mit, die Suche sei wieder aufgenommen worden.

feb