wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Portugal: Deutscher (50) stirbt bei Sprung von 100 Meter hohen Klippe

Portugal: Deutscher (50) stirbt bei Sprung von 100 Meter hohen Klippe

Von News Team - Dienstag, 20.11.2018 - 13:46 Uhr

Portugal. Ein deutscher Base-Jumper ist bei einem Sprung von einer 100 Meter hohen Klippe tödlich verunglückt. Wie die "Welt" unter Berufung auf die Nachrichtenagentur "Agence France Presse" mitteilt, habe sich der Fallschirm des 50-Jährigen nicht rechtzeitig geöffnet.


Der Unfall ereignete sich in der Stadt Nazaré rund 100 Kilometer nördlich von Lissabon. Die Stadt liegt in der Provinz Estremadura und ist für ihre hohe Felsküste bekannt.

Portugiesische Behörden teilten mit, dass der Mann zeitgleich mit einem Freund von der Klippe sprang. Der Deutsche prallte gegen Felsen oberhalb des Strandes. Sein Freund versuchte, ihn wiederzubeleben, jedoch vergebens.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren