► Video

Ex-Polizist sicher: Maddie lebt und wird im Keller festgehalten

News Team
Beitrag von News Team

Seit über 11 Jahren wird Maddie McCann Vermisst. Als damals Dreijährige verschwand das Mädchen aus einer Ferienwohnung in Portugal. Der pensionierte Detective Inspector David Edgar (61) hat lang in diesem Fall ermittelt. Nun behauptet er, dass das Mädchen lebt. Gegenüber der britischen Zeitung „The Sun“ sagt er:

Sie wird höchstwahrscheinlich gefangen gehalten, möglicherweise in einem unterirdischen Keller oder Kerker und könnte jederzeit auftauchen.

Im Video: Maddie McCanns Vater - Bewegendes Interview

Der 61-Jährige geht davon aus, dass Maddie von Pädophilen gefangen gehalten und Menschenhandel mit ihr betrieben wird. Es ist gut möglich, dass Maddie heute unter einer falschen Identität lebt. Das Mädchen müsse sich nach seinen Angaben noch immer in Portugal oder Spanien aufhalten, denn es ist nicht so einfach, ein Kind aus dem Land zu schmuggeln.

Mit diesen Bildern wird nach Maddie McCann gesucht.
PolizeiMit diesen Bildern wird nach Maddie McCann gesucht.

Das Problem in Spanien seien die vielen ländlichen Gegenden. Edgar: „Du kannst dort ein Kind ganz leicht für Jahre verstecken und niemand würde es merken.“ Er ist sich sicher, Maddie kann durch intensive Suche gefunden werden:

Es muss in Portugal Menschen geben, die wissen, wo sie ist.

Neue finanzielle Mittel


Das Mädchen wird seit dem 3. Mai 2007 vermisst. Ihre Suche kostete der Scotland Yard bis zum heutigen Zeitpunkt circa 13,2 Millionen Euro. Die Behörden geben die Suche nach der Vermissten nicht auf. Das britische Innenministerium hat letzte Woche weitere Mittel im Wert von 150000 Pfund für die Suche zur Verfügung gestellt. Maddie wäre heute 15 Jahre alt.