Feuer in Leipzig
Feuer in LeipzigFoto-Quelle: News5

Menschen sprangen in die Tiefe - dramatisches Feuer am Montagmorgen

News Team
Beitrag von News Team

Teilweise sprangen die Bewohner in die Tiefe, um sich zu retten. Weil das Treppenhaus in Flammen stand, mussten die übrigen Bewohner durch die Fenster aus dem brennenden Haus gebracht werden.

Großalarm für die Feuerwehren und Rettungsdienste in Leipzig. Am frühen Montagmorgen (26.11.2018) bemerkte ein Bewohner in einem Mehrfamilienhaus in der Eisenbahnstraße intensiven Rauchgeruch und rief die Feuerwehr. Als die ersten Kräfte eintrafen, stand der komplette Treppenaufgang bereits lichterloh in Flammen. Das dramatische Problem: der hochgiftige Qualm konnte sich im gesamten Gebäude ausbreiten und schnitt den Bewohnern den Fluchtweg ab. Diese machten an den Fenstern daher auf sich aufmerksam.

Durch das Feuer breitete sich Rauch im Haus aus
News5Durch das Feuer breitete sich Rauch im Haus aus

Dramatische Rettungsaktion

Umsichtig und schnell brachten die Einsatzkräfte nicht nur zwei Drehleitern in Stellung, sondern bauten auch mobile Steckleitern sowie einen Sprungretter auf. In letzteren sprangen zwei Bewohner aus großer Höhe und retteten sich somit vor dem Rauch, der bereits nach wenigen Atemzügen zur Bewusstlosigkeit führen kann, wie die Feuerwehr betonte. Alle 17 Bewohner konnten gerettet werden, doch sie erlitten alle leichte Verletzungen und mussten medizinisch behandelt werden.

Rettungsaktion der Feuerwehr
News5Rettungsaktion der Feuerwehr

Rund 100 Feuerwehrleute sowie Rettungsdienstkräfte waren vor Ort, um den Brand zu löschen und den Menschen zu helfen. Das betroffene Wohnhaus ist zunächst nicht mehr bewohnbar. Der gesamte Treppenaufgang brannte komplett aus. Auch ein Nachbargebäude musste während den Löscharbeiten geräumt werden. Hier konnten die Bewohner jedoch wieder zurückkehren. Für die Feuerwehr war dieser Einsatz alles andere als Routine:

Treppenhausbrände haben einen besonderen Charakter, weil wir wissen, dass Bürger nicht aus der Wohnung kommen und große Anzahl an Menschen betroffen ist. Sowas ist nicht alltäglich!

Der Brand weckt Erinnerungen an ein schweres Feuer im Frühling nur wenige Straßen weiter, bei dem eine 40-jährige Frau starb.

Die Straße musste voll gesperrt werden
News5Die Straße musste voll gesperrt werden

Was das Feuer auslöste, ist noch unklar. Am Samstag hatte es viermal in einem nahen Nachbarstadtteil gebrannt. Ob es sich bei dem Feuer in der Eisenbahnstraße um Brandstiftung oder einen technischen Defekt handelt, müssen nun die Ermittlungen der Polizei ergeben, welche noch in der Nacht mit der Kriminalpolizei ihre Arbeit aufgenommen hat.

04315 Leipzig auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen