Mainz: Taxifahrer blockiert Rettungswagen den Weg
Mainz: Taxifahrer blockiert Rettungswagen den WegFoto-Quelle: Pixabay

Mainz: Taxifahrer blockiert Rettungswagen den Weg

News Team
Beitrag von News Team

Mainz. Weil ein Taxifahrer den dringenden Einsatz eines Rettungswagens blockiert hat, muss er nun mit einer Strafanzeige wegen Nötigung rechnen.

Wie die Polizei berichtet, kam es am Montagnachmittag in der Wallstraße zu einem dringenden Einsatz eines Rettungswagens des ASB Mainz. Eine Person mit akutem Herzinfarkt war durch die Rettungskräfte und einen Notarzt behandelt und soweit stabilisiert worden, dass sie in die Notaufnahme gebracht werden sollte.

Bei der Ausfahrt aus dem dortigen Parkhaus musste der Rettungswagen jedoch etwas rangiert werden. Genau in diesem Moment stellte ein Taxifahrer sein Taxi hinter diesem ab und wollte seinen Fahrgast aussteigen lassen.

Trotz Aufforderung der Rettungskräfte des ASB und Hinweis auf den Notfalleinsatz ließ er sich aber davon nicht abhalten. Nachdem er seinen gehbehinderten Fahrgast ohne große Eile abkassiert, dessen Rollator aus dem Kofferraum entladen und diesen fahrbereit gemacht hatte, fuhr er wieder fort.

Während der gesamten, circa fünf- bis achtminütigen Aktion soll der Fahrer des Taxis ignorant gelächelt haben. Das Fahrzeug-Kennzeichen des Taxis ist der Mainzer Polizei bekannt.

Eine Nötigung kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe bestraft werden. Ob der Taxifahrer auch wegen unterlassener Hilfeleistung oder einer schweren Körperverletzung durch Unterlassen strafbar gemacht werden kann, werden nun die folgenden Ermittlungen zeigen.

Der Rettungswagen mit dem Patienten konnte das Krankenhaus trotz allem rechtzeitig erreichen.

Mehr zum Thema