wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Symbolbild: Mann tötet Ehefrau mit Messer
Symbolbild: Mann tötet Ehefrau mit MesserFoto-Quelle: Pixabay

Tragische Wende in Vermisstenfall: Junge Mutter (23) mit Messer getötet und im Teich versenkt

News Team
Beitrag von News Team

Seit mehreren Monaten wurde eine 23-jährige Mutter aus dem westlichen Münsterland vermisst. Der Fall konnte nun geklärt wenden, denn der 32-jährige Ehemann hat vergangenen Montag gestanden, seine Frau getötet mit einem Messer getötet zu haben. Den Leichnam seiner Ehefrau versenkte er in einem Teich.

Der mittlerweile 32-jährige Mann, sitzt bereits seit Ende September wegen des Verdachtes des Totschlages in Untersuchungshaft. Am Montag (10. Dezember) hatte er laut Polizei Münster bei einer erneuten polizeilichen Vernehmung schließlich ein Geständnis abgegeben.


IM VIDEO: Ist ihre Region sicher? So gefährlich leben Sie in Deutschland!


"Der Beschuldigte hatte über die Justizvollzugsanstalt mitgeteilt, dass er aussagen wolle", so Kriminalhauptkommissar Joachim Poll, Leiter der Mordkommission. "In der polizeilichen Vernehmung gab er dann zu, seine 23-jährige Frau nach einem Streit am Abend des 8. August 2018 mit Messerstichen im Heekener Stiegenpark getötet und anschließend im Teich versenkt zu haben. Ursächlich für die Auseinandersetzung seien nach seinen Angaben Streitigkeiten im privaten Bereich gewesen."

Nach dem Geständnis des Mannes suchten am Dienstag (11. Dezember) Taucher der Polizei erneut den Teich nach dem Leichnam der 23-Jährigen ab und fanden am Nachmittag einen mit Steinen beschwerten leblosen Körper im Wasser.

"Die Polizisten fanden den Leichnam an dem Ort, der durch den Ehemann in der Vernehmung beschrieben wurde. Ob es sich hierbei um die Leiche der seit Anfang August verschwundenen Frau handelt, muss nun ebenso wie die Frage der Todesursache durch eine Obduktion abschließend geklärt werden", erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

Stiegenpark, 48619 Heek auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es bewahrheitet sich doch immer wieder "ein schlechtes Gewissen ist kein gutes Ruhekissen"! Außer einem Menschen wurde dieses genommen oder es liegen andere Ursachen zu Grunde.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren