wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

Sicherheits-ALARM an allen deutschen Flughäfen - Polizei jagt vier Terror-Verdächtige!

News Team
Beitrag von News Team

Die Bundespolizei hatte wegen eines möglichen Terrorverdachts das Personal am Stuttgarter Flughafen erhöht. Der Airport wurde offenbar zweimal für einen Anschlag ausspioniert. Nun verschärft die Bundespolizei die Sicherheitsverkehrungen noch weiter. Mittlerweile wird nach vier verdächtigen Personen gefahndet.

Wie "Bild" berichtet, hat die Bundespolizei nach dem Sicherheitsalarm in Stuttgart jetzt eine Warnung an alle 14 großen deutschen Verkehrsflughäfen herausgegeben.

Vergangene Woche und am Mittwoch wurden zwei junge Männer mit arabischem Aussehen von einer Überwachungskamera am Stuttgarter Airport gefilmt. Über einen längeren Zeitraum waren sie an der Sicherheitsschleuse, ohne einen Flug gebucht oder Gepäck dabei zu haben. Das sagten Sicherheitskreise am Donnerstag dem Tagesspiegel.

Vier Terrorverdächtige gesucht

Laut WDR sucht die Polizei im Zusammenhang mit den Ausspähversuchen nach vier Verdächtigen, darunter ein Vater und sein Sohn. Die beiden seien der französischen Polizei aufgefallen, als sie Fotos des Terminals am Pariser Flughafen Charles de Gaulle schossen.

Der dritte Tatverdächtige sei ein Freund des Sohnes, so "bild.de". Hinweise zu seiner Person habe man durch französische und marrokkanische Sicherheitsbehörden erhalten. Eine Verbindung zum Anschlag in Straßburg wird nicht ausgeschlossen.


Im Video: Sicherheitsvorkehrungen an mehreren Südwest-Flughäfen erhöht


Elmar Theveßen, Terrorexperte vom ZDF sieht einen Zusammenhang zu anderen Fällen. Auf Twitter schreibt er:



1/5 ZDF: Mehrere Ausspähaktionen an Flughäfen, Ermittler gehen von Zusammenhang aus. Die Ausspähaktion am Flughafen Stuttgart in der vergangenen Woche ist kein Einzelfall. Sie steht im Zusammenhang mit einem Vorfall am Pariser Airport Charles de Gaulle am 13. Dezember.



2/5 Nach Informationen des ZDF und seines Partnersenders NBC aus französischen und deutschen Sicherheitsbehörden hatten zwei Personen gegen halb neun abends im Terminalbereich des Flughafens Fotos gemacht und waren in einem Transporter mit deutschem Autokennzeichen weggefahren.



3/5 Kurz nach der Auswertung der Überwachungsvideos nahmen französische Terrorermittler Kontakt zu ihren deutschen Kollegen auf. Offenbar führt die Spur zu einem Islamisten, der in Deutschland auf der sogenannten Gefährderliste steht.



4/5 Ebenfalls in der vergangenen Woche hatten zwei Personen den Stuttgarter Flughafen ausgespäht. Die Ermittler haben Belege für einen direkten Zusammenhang zwischen den beiden Aktionen.



5/5 Nach ZDF-Informationen soll es sich um Vorerkundungen für mögliche Terroranschläge auf Flughäfen in Deutschland und Frankreich handeln. Bei ihrer Suche nach den Verdächtigen ermitteln die Sicherheitsbehörden beider Länder in enger Absprache.

Spezialeinheit BFE plus


Aufgrund des Vorfalls hat die Bundespolizei die Spezialeinheit BFE plus am Flughafen eingesetzt. Damit sollte ein Anschlag vorgebeugt werden. Polizisten sind mit Maschinenpistolen und Schutzwesten im Einsatz. Der Flugbetrieb kann ohne Einschränkungen erfolgen.
70629 Stuttgart auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dankeschön Merkel für die Terroristen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist doch schon Alltag. Man freut sich doch schon, wenn man weg war, dass man den Abend ohne Metall im Körper erreicht hat.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren