wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mordfall Peggy: Manuel S. kommt aus der U-Haft frei
Mordfall Peggy: Manuel S. kommt aus der U-Haft freiFoto-Quelle: Sat.1 / Polizei

An Heiligabend: Verdächtiger im Mordfall Peggy aus Untersuchungshaft entlassen

News Team
Beitrag von News Team

Der Verdächtige im Mordfall Peggy Knobloch, Manuel S. (41), ist an Heiligabend überraschend aus der U-Haft entlassen worden. Grund: Der Bestatter hat sein Teilgeständnis widerrufen, dass er Peggys Leiche an einer Bushaltestelle übernommen und im Thüringer Wald verscharrt hatte.

Im Video|Mordfall Peggy Knobloch - Mordverdächtiger in U-Haft

Das Amtsgericht Bayreuth sehe aufgrund der Ermittlungsergebnisse sowie Zeugenaussagen laut "Bild" jedoch "keinen dringenden Tatverdacht für eine Sexualstraftat oder ein Tötungsdelikt", so Polizeisprecher Alexander Czech.

Strafverteidiger Jörg Meringer hatte zuvor Haftbeschwerde eingelegt. Der "Bild" sagte er, dass der 18-seitige Haftbefehl "eine Aneinanderreihung von Mutmaßungen und Spekulationen" sei. Skandalös sei zudem das zehnstündige Verhör seines Mandanten am 12. September, zu dem Manuel S. keinen Anwalt hinzurufen durfte. Dies sah nun offenbar auch das Amtsgericht so.

Manuel S. bleibt weiter tatverdächtig


Das Polizeipräsidium Bayreuth widersprach der Darstellung. Demnach sei S. mehrfach das Hinzuziehen eines Anwalts angeboten worden, er selbst soll jedoch verzichtet haben. Die Staatsanwaltschaft will nun den Amtsgerichtsbeschluss sowie die Beschwerde gegen die Aufhebung des Haftbefehls prüfen.

Manuel S. bleibt weiterhin dringend tatverdächtig, Peggys Leiche in einem Waldstück bei Rodacherbrunn vergraben zu haben. Das Spurenbild am Ablageort weise darauf hin - trotz Widerruf des Geständnisses. Laut "Bild" waren an den sterblichen Überresten des Mädchens Pollen gefunden worden, die von Blumen-Umtopfarbeiten stammen könnten. Diese hatte S. mit seiner Mutter am 7. Mai 2001 durchgeführt - an dem Tag, an dem Peggy getötet wurde.

Lesen Sie auch...Fassen wir jetzt alle Mörder? Verbesserte Ermittlungsmethoden bei der Polizei

95445 Bayreuth auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren