wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Warnung vor falschen Ermittlern
Warnung vor falschen ErmittlernFoto-Quelle: Pixabay

Doppelmord in Nordhausen: Polizei warnt jetzt vor falschen Ermittlern - Opfer sind meist Senioren

News Team
Beitrag von News Team

Den bestialischen Doppelmord an zwei Senioren (80 und 82) an Heiligabend in Nordhausen nehmen derzeit Betrüger zum Anlass, Senioren um ihre Ersparnisse zu bringen.

Die Polizei Thüringen warnt aktuell auf Twitter und Facebook vor falschen Ermittlern. Seit der Bluttat geben sich Betrüger am Telefon als Mordermittler aus. Sie nutzen das Tötungsdelikt als Vorwand, um bei einer fingierten Zeugenbefragung an persönliche Daten zu gelangen. Es werden dabei gezielt ältere Menschen kontaktiert.

Im Video: Ägypten: 40 Mutmaßliche Dschihadisten nach Busanschlag getötet

Es gibt bereits mehrere Opfer


Mehrere Opfer meldeten sich bereits bei der Polizei. Laut "Bild" wurden bislang sechs Anzeigen erstattet. Die Beamten wollen die Bevölkerung nun sensibilisieren, damit nicht mehr Menschen auf die perfide Betrugsmasche hereinfallen.

Wir weisen nochmals aus ausdrücklich daraufhin, dass wir keine Angaben zu Vermögensverhältnissen telefonisch abfragen.

Zudem gebe es im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Doppelmord vom 24. Dezember keine telefonischen Zeugenbefragungen.

Und so verhalten Sie sich richtig!


Personen, die einen verdächtigen Anruf entgegen nehmen, sollten Folgendes beachten:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn Personen sich am Telefon als Polizisten ausgeben und Geld von ihnen fordern.
  • Wir rufen Sie niemals an und verlangt eine Geldübergabe oder erkundigen uns nach Ihren Vermögensverhältnissen.
  • Geben Sie niemals Auskünfte über familiäre oder finanzielle Verhältnisse (Sparbücher, Bargeld, PIN-Nummern, Schmuck etc.).
  • Notieren Sie sich die angezeigte Telefonnummer.
  • Rufen Sie im Zweifel die Polizei auf der 110 an.
  • Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an Ihnen unbekannte Personen und gehen Sie nicht mit fremden zur Bank um Geld zu holen.
  • Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.Sprechen Sie mit Ihren Angehörigen über das Thema und warnen Sie vor diesen Betrugsmaschen.

Da die Betrüger deutschlandweit mit unterdrückter Nummer anrufen, ist es für die Behörden schwierig, sie zu identifizieren und zu stoppen. Deshalb ist Wachsamkeit unbedingt angebracht.

Lesen Sie auch!...Mit Kopfschuss hingerichtet: Verletzte stirbt in Berliner Krankenhaus - Ähnlichkeiten mit Clan-Mord


Tatverdächtiger aus dem Umfeld gesteht Doppelmord


Am 24. Dezember war ein Ehepaar durch massive Gewalteinwirkung getötet worden. Nachbarn fanden die blutüberströmten Leichen auf dem Grundstück.

Der mutmaßliche Täter befand sich vier Tage lang auf der Flucht und sorgte in Nordhausen für Angst und Schrecken, ehe er durch DNA-Spuren am Tatort überführt und festgenommen werden konnte.

Der 56-Jährige aus dem Umfeld der Opfer soll den Doppelmord laut "Bild" schließlich im Verhör gestanden haben. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Sein Motiv ist bis dato noch unklar.

Lesen Sie auch...!Nach Anschlag auf Touristenbus in Ägypten: 40 mutmaßliche Terroristen getötet

99734 Nordhausen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Menschen zu solchen Grausamkeiten fähig sind ist erschütternd ,dass nennt man Einschüchterung ,Angst machen ,Krieg anfachen durch solche Taten wird das Volk unsicher und wer garantiert uns das wir leben können so wie es die Schöpfung als plan dachte ,eine Gewalt ,nach der Anderen ist nicht mehr normal
Danke. Aber ich lasse mich nicht auf solche Betrüger ein.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren