wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Plettenberg: Pflegevater soll Baby (1) getötet haben (Symbolbild)
Plettenberg: Pflegevater soll Baby (1) getötet haben (Symbolbild)Foto-Quelle: Pixabay

Zu heftig geschüttelt? Pflegevater soll Baby (1) getötet haben

News Team
Beitrag von News Team

Plettenberg (Märkischer Kreis, Nordrhein-Westfalen). Nachdem ein einjähriges Kind in der Nacht zum Donnerstag gestorben war, liegt nun das Obduktionsergebnis vor. Das Kind starb infolge massiver Gewalteinwirkung.

Wie die Polizei mitteilte, hatten die Beamten am 3. Januar gegen 2 Uhr Kenntnis über ein schwer verletztes Kind erhalten, das am Mittwochabend von seinen Eltern in das Klinikum Lüdenscheid gebracht worden war.

Aufgrund der Schwere der Verletzungen hatten die Ärzte das Kind noch in der Nacht zum Donnerstag in das Universitätsklinikum nach Essen ausgeflogen. Dort verstarb es am frühen Donnerstagmorgen.

LESEN SIE AUCH ... Mutter (18) verscharrt lebendigen Säugling - Baby tot aufgefunden


Pflegeeltern festgenommen

Die Pflegeeltern wurden bereits in der Nacht zu Donnerstag vorläufig festgenommen. Aufgrund der ersten Ermittlungsergebnisse konzentrieren sich die Ermittler zurzeit auf den Pflegevater.

Gegen ihn wurde am Donnerstag Haftbefehl unter anderem wegen Körperverletzung mit Todesfolge erlassen. Am Freitag sollte der Mann einem Haftrichter vorgeführt werden.

Mutter wieder auf freiem Fuß

Nach Angaben der Polizei ließ sich ein Tatverdacht gegen die Pflegemutter nicht erhärten. Am Donnerstag noch wurde sie wieder entlassen.

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittlungen werden durch die Staatsanwaltschaft Hagen geführt und dauern im Moment an.

IM VIDEO | Wunder nach Lawinen-Unglück: 12-jähriges Kind wird gerettet

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren