wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Aus unbekanntem Grund ging der 25-Jährige mit einem Messer auf die Frau ein. ...
Aus unbekanntem Grund ging der 25-Jährige mit einem Messer auf die Frau ein. Sie musste notoperiert werden.

Bad Kreuznach: Mann (25) sticht mehrfach auf Schwangere ein - Ungeborenes tot

News Team
Beitrag von News Team

Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz). Infolge einer Messerattacke auf eine schwangere Frau am Freitagnachmittag in einem Krankenhaus ist der Fötus so schwer verletzt worden, dass das Kind im Mutterleib wenig später starb.

Nach Angaben der Polizei war es aus bisher unbekannter Urasche zu einer Auseinandersetzung zwischen der Frau, einer 25-jährigen Polin, und einem gleichaltrigen Asylbewerber aus Afghanistan. Dabei stach der Afghane mehrfach mit einem Messer auf die Polin ein.

Die Schwangere erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und musste notoperiert werden. Der Fötus wurde ebenfalls schwer verletzt und verstarb kurze Zeit später.

Täter in Untersuchungshaft

Der 25-Jährige floh zunächst aus dem Krankenhaus, stellte sich aber wenige Minuten danach bei der Bundespolizei am Bahnhof Bad Kreuznach. Dort wurde er festgenommen und an die Landespolizei überstellt.

Gegen den Afghanen erließ ein Richter am Samstag Haftbefehl wegen versuchten Mordes mit vollendetem Schwangerschaftsbbruch und Körperverletzung.

IM VIDEO | Vor ihrer Familie geflohene Saudi-Araberin ist in Kanada

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren