wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gefahrguttransporte auf A6 kontrolliert - Das ist die erschreckende Bilanz

Gefahrguttransporte auf A6 kontrolliert - Das ist die erschreckende Bilanz

Von News Team - Donnerstag, 11.04.2019 - 16:07 Uhr

Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 10 Uhr und 14 Uhr führte das Polizeipräsidium Mannheim unter der Federführung der Verkehrspolizei auf dem Autobahnparkplatz "Linsenbühl" Kontrollen des Schwerlastverkehrs mit der Zielrichtung Gefahrguttransporte durch.

An den Kontrollen waren auch Beamte der Polizeipräsidien Karlsruhe, Heilbronn und Ludwigsburg beteiligt.

Insgesamt wurden 31 Schwerlastfahrzeuge kontrolliert. Von diesen mussten 19 Transporte beanstandet werden (Quote: 61 %). An mehreren Fahrzeugen wurde die Ladungssicherung bemängelt und technische Mängel festgestellt. Bei 5 Fahrzeugen waren die Mängel so gravierend, dass sie nach Begutachtung durch einen Sachverständigen als verkehrsunsicher eingestuft wurden.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • 7 Verstöße wegen mangelnder Ladungssicherung
  • 7 Verstöße wegen technischer Mängel
  • 8 Anzeigen wegen Nichteinhaltung der Lenk- und Ruhezeiten
  • 11 gefahrgutrechtliche Verstöße
  • 2 abfallrechtliche Verstöße
  • 1 Verstoß gegen Bestimmungen zum gewerblichen Personenverkehr

Bei den Kontrollen wurde durch Gefahrgutspezialisten der Verkehrspolizei Karlsruhe ein Gefahrguttransport aus Italien festgestellt, der einen leeren, ungereinigten Tankauflieger transportierte. An diesem Fahrzeug war einer der Bremszylinder an der Hinterachse abmontiert, die Bremsleitungen abgeklemmt und der Bremszylinder auf die Hinterachse gebunden.

Zudem waren die Bremsscheiben stark verschlissen. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren