wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bei einem Einsatz in Magdeburg hat die Feuerwehr gerade noch rechtzeitig ein ...

Feuer in Magdeburg: Jugendlicher sperrt Mutter und Bruder (8) in brennender Wohnung ein

Von News Team - Freitag, 19.04.2019 - 09:45 Uhr

Gerade noch rechtzeitig hat die Feuerwehr in Magdeburg offenbar ein Unglück verhindert: Die Einsatzkräfte konnten in der Nacht zu Karfreitag in letzter Minute eine 41-jährige Frau und deren achtjährigen Sohn aus einer brennenden Wohnung retten, wie die "Volksstimme" berichtet.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge soll der ältere Sohn der Frau das Feuer ausgelöst haben. Er soll ein Zimmer in Brand gesteckt, alle Türen abgeschlossen, die Rauchmelder abgeklebt und die Wohnung verlassen haben, in der sich noch seine Mutter und sein Bruder befanden, berichtet das Blatt.
Lesen Sie auch:

Zwingenberg: Wohnhaus brennt lichterloh - Familie rettet sich in letzter Sekunde vor den Flammen


Die 41-Jährige alarmierte die Feuerwehr, die sie und den Jungen um kurz vor Mitternacht aus der brennenden Wohnung im Magdeburger Stadtteil Neustädter See befreite. Beide kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus.

Der 18-Jährige beobachtete den Einsatz auf einer Parkbank

Während der Löscharbeiten soll der 18-Jährige auf einer Parkbank vor dem Haus gesessen haben und den Einsatz der Feuerwehr beobachtet haben. Er wurde von der Polizei festgenommen.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Michael?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren