wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nach einer Sexualstraftat in Oldenburg hat die Polizei einen Verdächtigen (2 ...

Festnahme in Oldenburg: Einbrecher (24) vergewaltigt 80-Jährige in ihrer Wohnung

Von News Team - Donnerstag, 02.05.2019 - 13:52 Uhr

Vier Tage nachdem ein Einbrecher eine 80-jährige Rentnerin im niedersächsischen Oldenburg in ihrer Wohnung vergewaltigt und ausgeraubt hat, konnte die Polizei den 24-Jährigen am Montag festnehmen, wie die Ermittler am Donnerstag (2. Mai 2019) mitteilten. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen, er sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Der Mann soll sich am vergangenen Donnerstagabend über ein Fenster Zugang zu der Wohnung der Frau im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses verschafft haben.

Die 80-jährige Bewohnerin befand sich zu dem Zeitpunkt in der Küche. Als sie plötzlich Geräusche und Licht im Flur gesehen habe, schaute sie nach. Dort soll sie auf den Einbrecher getroffen sein.

Lesen Sie auch:

München: Seniorin (61) in eigener Wohnung vergewaltigt - Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung


Vergewaltigung auf dem Küchentisch

Der Mann fiel über die Frau her, es kam laut Polizei zu einer Sexualstraftat, nähere Angaben zu dem Sexualdelikt machen die Ermittler nicht. Laut "Bild" soll der 24-Jährige die Frau auf ihrem Küchentisch vergewaltigt haben.

Anschließend soll er die Wohnung der Frau durchsucht und dabei mehrere Gegenstände gestohlen haben. Unter anderem mit einem Schmuckstück und einer Sektflasche flüchtete er.

Sektflasche bringt Ermittler auf die Spur des Täters

Genau diese Sektflasche brachte die Ermittler auf die Spur des mutmaßlichen Täters: Sie fanden die Flasche in der Nähe des Hauses und konnten darauf Spuren sichern.

Ein Abgleich mit bundesweit gespeicherten Fingerabdrücken führte zu dem 24-Jährigen aus Oldenburg, den die Polizei wegen eines Eigentumsdelikts erst vor wenigen Wochen erkennungsdienstlich behandelt hatte.

Er sei betrunken gewesen, gab der Mann an

Der Oldenburger wurde am Montag in seiner Wohnung festgenommen. Bei der Wohnungsdurchsuchung stellten die Ermittler mehrere Gegenstände sicher, die vermutlich aus der Wohnung der 80-Jährigen stammen. Darunter Schmuck, den die Seniorin laut "Bild" bereits als ihr Eigentum identifiziert hat.

Der 24-Jährige ist nach Informationen der Zeitung arbeitslos. Vorbestraft ist er demnach nicht. Zu der ihm vorgeworfenen Tat schweige er, zitiert die "Bild" Staatsanwalt Thorsten Stein: „Er gibt an, sich nicht an die Tat zu erinnern, sei betrunken gewesen.“

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren