wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bei ihrer Geisterfahrt stieß die alkoholisierte Autofahrerin mit zwei andere ...

Rheinböllen/Koblenz: Betrunkene Geisterfahrerin verursacht Unfall mit Schwerverletzten auf A61

Von News Team - Freitag, 03.05.2019 - 12:20 Uhr

Eine stark alkoholisierte Geisterfahrerin hat am späten Donnerstagabend einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 61 nahe Rheinböllen verursacht.

Dabei wurden drei Menschen zum Teil schwer verletzt, wie die Polizei Koblenz am Freitag (3. Mai 2019) mitteilte.

Plötzlich wendete die Frau mitten auf der Autobahn

Die Frau war demnach zunächst auf der Autobahn in Richtung Koblenz unterwegs und rammte im Bereich einer Baustelle zwischen der Tank- und Rastanlage Hunsrück Ost und der Anschlussstelle Rheinböllen mehrfach die Leitplanken.

Dann wendete sie plötzlich ihr Fahrzeug und fuhr auf derselben Fahrbahn zurück.

Die Geisterfahrerin stieß nach etwa zwei Kilometern frontal in zwei ihr entgegenkommende Fahrzeuge. Bei dem Unfall wurden drei Menschen verletzt, einige von ihnen schwer, so die Polizei. Außerdem sei "erheblicher Sachschaden" entstanden.

Strafverfahren eingeleitet

Nach dem Unfall führte die Polizei bei der Unfallverursacherin einen Alkoholtest durch: Sie war demnach mit 2,5 Promille unterwegs. Der Frau wurde der Führerschein abgenommen und gegen sie ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Die A61 war in der Nacht zu Freitag zwischen 23.30 und 1.10 Uhr komplett gesperrt.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren