wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ein älteres Ehepaar starb am Chiemsee im eigenen Haus an einer Kohlenmonoxid ...

Bernau/Chiemsee: Tödlicher Heizungsdefekt: Ehepaar stirbt im eigenen Haus an Rauchgas-Vergiftung

Von News Team - Samstag, 04.05.2019 - 11:27 Uhr

Eine defekte Heizung war vermutlich der Auslöser für ein furchtbares Unglück im bayerischen Bernau am Chiemsee: Dort war ein älteres Ehepaar am frühen Samstagmorgen (4. Mai 2019) von Angehörigen im eigenen Haus tot aufgefunden worden.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann und die Frau an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben sind. Vermutlich sei die Ölheizung defekt gewesen.

"Die Warnmelder schlugen sofort an"

"Als die Einsatzkräfte am Unglücksort ankamen, schlugen die Warnmelder sofort an", sagte eine Sprecherin der Polizei gegenüber Heimatzeitung.de.

Einen Selbstmord schließe die Polizei aus, zitiert Chiemgau24.de die Sprecherin.

Erst kürzlich soll es Arbeiten an der Heizung gegeben haben

Die Ermittler vermuten demnach, dass ein technischer Defekt an der Ölheizung zu der Vergiftung geführt habe. Erst kürzlich habe es Arbeiten an der Heizung im Haus gegeben, so die Polizeisprecherin.

Verwandte des Ehepaares hatten die beiden leblos aufgefunden und die Rettungskräfte verständigt. Diese sollen noch vergeblich versucht haben, die Senioren vor Ort zu reanimieren, so das Nachrichtenportal.

Die Angehörigen wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren