Osterhase im Gespräch mit einem Kind
Osterhase im Gespräch mit einem KindFoto-Quelle: gemeinfrei

Rentner als Osterhase - Zwingt unser Versorgungssystem zu würdelosen Jobs?

News Team
Beitrag von News Team

Es ist eine anrührende Geschichte, die die heutige Bild-Zeitung da beschreibt. Ein Rentner aus Stuttgart muss sich als Osterhase verkleiden, um seine Rente aufzubessern. Laut einem abgedruckten Zitat fühlt er sich durch diese Arbeit in seiner Menschenwürde verletzt: "Wenn ich das Kostüm überstreife, streife ich meine Würde ab".

Was haltet Ihr von dieser Geschichte? Der beschriebene Mann bekommt Rente und Grundsicherung, wovon ihm nach Abzug der Miete noch 391 Euro monatlich übrig bleiben. Damit ist er sicher kein Einzelfall. Doch ist man in so einer Lage tatsächlich gezwungen, Jobs anzunehmen, die einen in der persönlichen Würde verlieren?

Zwingt unsere Grundversorgung Menschen zu würdelosen Jobs - oder handelt es sich bei dem Rentner-Osterhasen um einen aufgebauschten Einzelfall?
70173 Stuttgart auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen