wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Heatmaps: Auf boersengefluester.de finden Sie viele Varianten zur Visualisie ...
Heatmaps: Auf boersengefluester.de finden Sie viele Varianten zur Visualisierung von großen Mengen an Finanzinformationen.

boersengefluester.de: Nützliche Tabellen und Tools für die Aktien-Anlage

Gereon Kruse
Beitrag von Gereon Kruse

Liebe Leserinnen und Leser von Seniorbook,

ich gebe zu: Finanz- und Börsenthemen sind meist her eher trocken und nicht unbedingt jedermanns Sache. Dabei gehört die vernünftige finanzielle Lebensplanung mit zu den wichtigsten Dingen, um sich eine möglichst große Unabhängigkeit zu sichern. Daher schreibe ich gern hier auf Seniorbook zu verschiedenen Aktienthemen. Vielleicht kann ich den ein oder anderen Leser ja doch für das Thema gewinnen. Auf meiner Seite www.boersengefluester.de finden Sie viele Tools und Tabellen, die bei der Auswahl der richtigen Aktien helfen. Sämtliche Tools sind komplett selbst entwickelt. Wer Lust hat, kann gern vorbeischauen und ein wenig „herumspielen“ – etwa mit dem Performancetoool „Top-Flop Interaktiv“ oder unseren vielen Heatmaps. Alles ganz einfach und völlig kostenlos. Vielleicht gefällt Ihnen das Angebot ja. Ich habe die wichtigsten Tabellen und Analysehilfsmittel mal in einem Beitrag zusammengefasst.

Einfach HIER anklicken und Sie kommen direkt zu der Übersicht.

Viele Grüße, Gereon Kruse


10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich gebe Herrn Kruse völlig Recht. Für Aktien waren wir nicht clever genug, hätten vielleicht nur auf Blue Chips setzen sollen. Seit Jahren haben wir nur noch Fonds und sind schon mit 5 - 10% Wachstum im Jahr zufrieden, aber da muss man ständig dranbleiben, verkaufen, kaufen bzw. umschichten und neue Wachstumsfonds suchen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für mich kommen im Moment nur Fonds in Frage, man muß nur sehen wie man mit der Volatilität der Märkte umgeht !
ich setzealles auf sogenannte vermoegensverwaltungsfondsund fahre sehr gut damit, ich rechne mit 6 prozent rendite das ergibt pro 10000 euro anlagesumme 70 euro rente mit kapitalaufrehrung in 30 jahren
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gereon Kruse
Das ist bitter. Deswegen sind Aktien aber nicht pauschal Mist. Auch wenn diese Form der Geldanlage auch hochriskant sein kann. Das ist mir völlig klar – auch aus eigener Erfahrung. Ich weiß also, wovon Sie reden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hab mit Aktien 50.000 Euro verloren - super Geldanlage!

Echt zu empfehlen
Das betraf nur eine Anlage bei General Motors.

Die haben die Firma einfach umbenannt in "General Motors Liquidation Company" und die Anleger in der Insolvenz hängen lassen - vorhandenes Vermögen in die General Motors überführt, die wieder munter weitermacht.

Jeder Anleger sollte sich solche Risiken bis zum Totalverlust
bewusst machen und nicht nur auf hohe Renditen schauen!
@ Peter: Wann hast Du mit dieser Wahnsinns-Summe die "GM" gekauft zu welchem Kurs gekauft? Über eine deutsche Bank oder einen US-Broker?
@ Wolfram: Vollkommen richtig, so zu handeln!!!
Ich hatte damals mit ca. 10T. DM in sechs Werte international zu etwa gleichen Teilen investiert: Fa. Goldschmidt (in Essen, einziger deutscher Wert!), Sony, Volvo, Philips, Norsk Hydro und General Dynamics. Fast alle liefen wie geschmiert; Elektronik, Erdöl, Rüstung, Edelmetalle sind immer gut. Gerade ab Beginn der Achtziger-Jahre mit der Reagan-Ära und später hier mit Kohl boomten die Märkte in der freien (westlichen) Welt. Wer in die Computermärkte investierte, konnte je Aktie für umgerechnet eine Tasse Kaffee mit Stückchen Torte bekommen und wäre heute Millionär (mindestens mit einer!). Wer natürlich erst im März 2000 einstieg, war natürlich voll in den Allerwertesten gekniffen!! Steht erst mal in der "Bild", daß Aktien steigen und selbst die Klo-Frau kauft, ist es lange zu spät !!! Happy Trading !
Verkäufer war die Commerzbank. Mit den Problemen der Insolvenz wollte man dort nichts zu tun haben und die Zusammenarbeit habe ich daraufhin lebenslang beendet.

Ich geb jetzt mein Geld lieber selber aus und hab 100 % Spass - das kann mir kein Anlageberater bieten
@ Carl: Warum bist Du dann nicht raus, als das "Elend" dann ab April 2000 begann, besonders nach solch' einem jahrelangen vorhergehenden steiler werdenden Anstieg?? Da gab's doch nur noch die "Alarmstufe Dunkelrot"!!!
Außer "meiner" Klo-Frau und "Deinem" Baumarkt-Verkäufer gab's ja auch noch Verkäuferinnen an der Wursttheke, Busfahrer, Müllmänner, Prostituierte, Studentinnen, Arzthelferinnen, Bauarbeiter, Politessen, Kellner usw. usw. usw ............ nur Frank Lehmann hat immer davor gewarnt !!!

@ Euch beide: Alles richtige Aussagen, aber das Wissen von "Finanzwelt" oder "Materie" ist wichtig, aber nicht entscheidend; ich habe auch kein BWL, Bankwesen oder Wirtschaft, sondern Informatik und Computertechnik studiert und bin da eher auf der Schiene des "Analysierens und Beobachtens" von Märkten und Kursen per "technischer Analyse" plus Erfahrungswerten sehr gut gefahren. Hatte auch den Crash des "Schwarzen Montag" am 19. 10. 1987 auf den Tag genau berechnet....und er kam !
Gereon Kruse
Also, wenn ich mich an den Crash von 2000 erinnere: Anfangs habe ich den Kursabsturz meiner Neuer-Markt-Aktien gar nicht als Crash wahrgenommen, sondern als günstige Gelegenheit um nachzukaufen. Anschließend kam dann die Phase der Hoffnung. Nach dem Motto: Die Kurse erholen sich schon wieder. Die Phase der Verzweifelung und des Ärgers über die Verluste setzte bei mir erst so richtig im Jahr 2001 ein. Da war das Kind aber schon in den Brunnen gefallen.

Ist halt doch enorm viel Psychologie dabei. Aus heutiger Sicht sieht natürlich alles sehr klar aus. Aber ich kenne keinen, der im März 2000 gesagt hat: So. Das ist nun der Crash. Alles verkaufen.

@ Berechnung Crashtag: Wenn es so gut klappt. Wann kommt der nächste Crash? Ebenfalls erneut am besten mit Tagesangabe. Dann kann man sich entsprechend positionieren.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren