wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gewicht - ein Maßstab für den Lohnzettel?
Gewicht - ein Maßstab für den Lohnzettel?Foto-Quelle: PeJo - Fotolia

Gewicht - ein Maßstab für den Lohnzettel?

News Team
Beitrag von News Team

Laut des Bonner Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit hängt die Höhe des Gehaltes vom Körpergewicht ab.
Dicke Männer sollen bis zu 8 Prozent mehr verdienen als ihre dünneren Arbeitskollegen - bei Frauen sehen wir den umgekehrten Effekt. Je schlanker die Angestellte, desto dicker der Gehaltscheck, behauptet das Forschungsinstitut. Sogar bis zu 12 Prozent sollen übergewichtige Damen benachteiligt werden. Die Diskriminierung beginnt bereits bei der Einstellung, fülligere Männer wecken größeres Vertrauen und eigenen sich gut für Führungspositionen. Schlanke, weibliche Angestellte sind besser im Kundenumgang und versprechen höhere Chancen bei Geschäftsabschlüssen.
Ausschlaggebend soll bei den Männern die Muskelmasse sein, bei Frauen das Aussehen.

Ob das wohl stimmt? Habt ihr schon mal solch eine Erfahrung gemacht?

35 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hab 15 Kilo runter, das Idealgewicht hab ich noch nicht. Bin aber nah am Wohlfühlgewicht. Bin nun auf dem Weg die nächsten 10 Kilos los zu werden. Wer macht mit?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da in der Studie der Grenz BMI bei 23 angesetzt wurde, ist ein Mann schon ab 76 KG bei 180 cm " dick". Demnach muss ich 10!!!KG abnehmen. Damit habe ich untergewicht.
Dick, also bei 180 und 100KG schadet den Gelenken, . Insoweit, das Mittelmaß ist das richtige. Nur, das finden immer weniger Menschen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das sind alles Pauschalisierungen. Es gibt sehr kompetente dickere Mitarbeiter/Innen und sehr kompetente duenne Mitarbeiter/Innen und umgekehrt. Das kannman doch nicht nach der Figur urteilen. Wenn dem so waere, braeuchten sich korpulente Frauen erst gar nicht zu bewerben....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Problem ist: Viele Menschen achten zu sehr auf Äußerlichkeiten. Ich habe mit Korpulenten MitarbeiterInnen sehr gute Erfahrungen gemacht. Von wegen: geistig nicht rege oder ähnliche oberflächliche Betrachtungen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kann ich mir kaum vorstellen, dass die Körperfülle ein Indiz für besseres/schlechteres Einkommen sein soll. Ich kann weder übergewichtige Männer noch Frauen gut leiden. Aus meiner Sicht ist die übermäßige Körperfülle ein Indiz für mangelnde Disziplin - und das halte ich weder bei Frauen noch bei Männern für positiv. OK, es ist nicht nur undisziplinierte Ernährung sondern auch mangelnde Bewegung! Und gerade da bin ich der Meinung, dass es eine soziale Komponente gibt. Ich empfinde Übergewicht als unangenehm, nicht nur für das Auge!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da Männer sowieso grundsätzlich in gleichen Positionen mehr
verdienen als Frauen, ist das schwer nachzuprüfen.
Aber es ist durchaus vorstellbar!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
habe ich vor kurzem auch in der zeitung gelesen, dass männer mehr gehalt bekommen als gewichtige frauen was soll der quatsch??
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Anspruch ist hoch, der Neid steckt tief und Beruflich sind nur Wertmaßstäbe wie, Theoretisch sowie fachliches Engagement sowie Organisatorisch, Initiatorische Initiative und Interessen-gemeinschaftliche Qualitäten gefordert!
Wer das alles kann hat entweder Tierisch Stress damit und nimmt ab bis zum Skelett oder kann es Kompensieren mit viel Nahrung
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das kommt auf den Beruf an, wo dann etwas beleibte Männer hier Punktvorteile haben.
...und welche Berufe waeren das?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Bericht stand gestern in der Bildzeitung.....fällt denen den gar nichts eigenes ein
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren