wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rente Zuverdienst möglich? Alle Fakten auf einen Blick!
Rente Zuverdienst möglich? Alle Fakten auf einen Blick!Foto-Quelle: pathdoc - Fotolia

Rente Zuverdienst möglich? Alle Fakten auf einen Blick!

News Team
Beitrag von News Team

"Geringfügig Beschäftigte können ab 1.1.2013 mehr verdienen, denn die Entgeltgrenze steigt von bisher 400 Euro auf 450 Euro. Die gute Nachricht für Rentner: Auch die Hinzuverdienstgrenze für Altersvollrenten und Renten wegen voller Erwerbsminderung steigt ab 2013 auf 450 Euro." Deutsche Rentenversicherung

Rente Zuverdienst bei der Erwerbsminderungsrente

Die Erwerbsminderungsrente gilt für Personen, die vorzeitig in den Ruhestand gehen, weil sie nur eingeschränkt oder garnicht ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen können. Diese Form des Ruhestandes schließt aber nicht den Rente - Zuverdienst aus!
Es gibt keinerlei Abzüge bei der Rente, wenn der monatliche Zuverdienst nicht mehr als 450€ beträgt. Zwei mal im Jahr dürfen es sogar 900€ sein. Wer im Alter mehr als geringfühgig verdienen möchte, muss mit individuell berechneten Rentenabzügen rechnen. Es kann z.B. pro Gehaltsstufe des Renten Zuverdienstes 25%, 50%, 75% oder sogar 100% von der ursprünglichen Rente abgezogen werden. Wenn man Vollzeit einen anderen Job ausübt, wird die Erwerbsminderungsrente gestrichen.

Rente Zuverdienst bei der Altersrente

Bei der Altersrente gilt zu unterscheiden: Wer die Altersregelgrenze erreicht hat, kann seine Rente problemlos aufbessern. Der Betrag des Rente - Zuverdienstes spielt dabei keine Rolle, es gibt keine Abzüge bei der eigentlichen Rente.
Auch bei der Altersrente ohne Erreichen der Altersregelgrenze gibt es Unterschiede. Die liegen wesentlich beim Bezug der Voll- oder Teilrente.
Im Falle der Vollrente sind die Spielräume des Rente - Zuverdienstes identisch zur Erwerbsminderungsrente.
Bezieher der Altersteilrente haben bessere Möglichkeiten ihre Rente aufzubessern, proportional zum Bezug sind auch die Optionen für den Rente - Zuverdienst. Den genauen Satz kann man sich bei der deutschen Rentenversicherung errechnen lassen, um keine Probleme bei der Auszahlung zu haben.

Rente Zuverdienst bei der Witwerrente

Bezieht man neben der eignen Rente noch die Rente des verstorbenen Partners, wirkt sich der Zuverdienst zwar nicht auf die Altersrente, aber auf die Witwerrente aus.
Aber nur in diesem Fall: Übersteigen die Gesamteinkünfte den Freibetrag von zurzeit 741,05 Euro (alte Bundesländer), bzw. 657,89 Euro (neue Bundesländer), wird die Witwen- oder Witwerrente gekürzt.

Bevor man sich auf eine Tätigkeit einlässt, sollte man sich umbedingt genaustens informieren. Bei den strikten Regelungen kann es leicht passieren, in einen Finanzstreit reinzuschlittern, der für den Rentner meist negativ ausgeht.


Könnt ihr euch vorstellen im Rentenalter zu arbeiten? Und wieviel kann man überhaupt im Alter arbeiten?

Quelle: Deutsche Rentenversicherung

Mehr zum Thema

361 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer sich ausnutzen lässt ist selber schuld. In Kitas zu gehen, kann aber auch Spaß machen und Abwechslung im Rentneralltag bringen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum machst Du Deine Weseite nicht richtig bekannt
http://www.caecilia-bock.de/
Ich wünsche Dir gute Umsätze hier.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
klar bei der nächsten Wahl haben wir es in der Hand. aber bitte wen
soll man wählen. bei den großen Parteien ist doch mittlerweile kein
unterschied mehr in der Behandlung von Renten.
Entweder gleichen sich die Aussagen zur Rente oder kommen über-
haupt nicht vor. In Zeiten von Zeitarbeitsverträgen und Minijobs muß
der Generationenvertrag ja untergehen. Wer kann sich erlauben heute
noch 2 - 3 Kinder zu haben, wenn er nicht weiß ob er morgen noch
eine Arbeit hat die auch seine Familie ernähren kann.
Von privater Vorsorge und Eigentum mal ganz zu schweigen. Mensch
werdet wach, die Wirtschaft hat schon längst das Ruder übernommen.
Und da sind wir nur noch Humankapital das bei Bedarf "freigesetzt
wird. Wir sollten 2006 auch freigesetzt werden, haben gekämpft
und Glück gehabt. Ein Teil der Firma ist erhalten geblieben und daher
konnte ich in Altersteilzeit gehen. Wer kämpft kann verlieren, wer
nicht kämpft hat verloren.
Nur mal zur Erinnerung den echten "Generationenvertrag" gibt es nicht . Jetzige Arbeitnehmer zahlen für die Rente der Älteren . Das ist wichtig , weil Beamte und andere Erwerbstätige nicht in die Sozialversicherung einzahlen . Nur deshalb gibt es immer wieder Diskussionen über die Finanzierung der Renten . www.ahlaufer.de
so wie wir die rente unserer Vorgänger gezahlt haben. also ist das für mich doch ein Generationenvertrag. eine Generation zahlt für die vorherige. die Pensionen werden auch nicht aus der rentenkasse bezahlt sondern von den Steuergeldern. daher ist der größte ausgabenposten bei den steuern die pensionen der beamten.
Es wird Generationenvertrag genannt , weil dies jedem einleuchtet . Offiziell heißt es : Umlageverfahren . Das bedeutet : Eigentlich könnte die Politik das von jetzt auf gleich ändern , beim Vertrag wäre dies nicht möglich .
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Viele MÜSSEN jobben, vermutlich noch mehr MÜSSTEN, können aber aus gesundheitlichen Gründen nicht. Die Renten sind längst nicht so hoch, wie sie schöngeredet werden.
natürlich nicht. Die Politik wird nichts ändern. Die kriegen ja alle genug, wenn sie ein paar Jahre im Bundestag gesessen sind. Aber man kann sich ja selber kümmern, es gibt viele lukrative Möglichkeiten, die Spaß machen und nicht in Arbeit ausarten!
Wenn der Körper nicht mehr mitmacht, nützt das lukrativste Angebot nichts. Davon abgesehen, dass hier in der Kleinstadt auch keines wäre.
Liebe Karin,das mag sein,jedoch ist UNSER Konzept für JEDEN geeignet,der offen für Neues ist und der Menschen mag!Bei uns gibt es Leute von 18 bis über 80 Jahren,auch welche im Rollstuhl!Und es ist in 64 Ländern machbar!LG,Sybille
Und wie sieht euer Konzept aus, wenn es für jeden machbar ist? Interessiert mich.
Liebe Karin,es ist ein Empfehlungskonzept von MENSCH zu MENSCH,das,was in der Natur der Menschen liegt!Schreib mir doch einfach,wenn Du noch Fragen hast!Okay?!LG,Sybille
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich möchte nicht arbeiten wenn ich im Rentenalter bin. Es kommt darauf an ob ich mit der Rente zurecht komme ob sie aussreicht um vernüftig leben zu können. Ich suche schon seit einem Jahr einen Vollzeit arbeit und finde nix. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen in 16 Jahren wenn ich in Rente gehe noch einen Job zu finden. Wenn ich immer von der Regierung höre es werden erfahrene ältere Mitarbeiter gesucht blödsinn. Frau hat schon Probleme mit 40 Jahren eine Arbeit zu finden geschweige mit 51 Jahren.
Ja dann bin ich ja mal gespannt ;
wie das in 16 Jahren ohne ZUVERDIENST gehen soll ;;;;
Viel Spass dabei ;;;;;;;;
Ist mir so gegangen Heike. Die Firma wurde nach Hamburg verlegt. Wir bekamen zwar die Möglichkeit mitzugehen, aber niemand machte aus betriebsinternen Gründen davon Gebrauch. Von einer anderen Arbeitsstelle weit und breit keine Spur.
Liebe Heike,vielleicht würde Dir unser Konzept gefallen.Das geht zwar meist nicht rasend schnell,aber ich denke,es ist immer noch besser,als tatenlos und deprimiert "rumzusitzen"!Außerdem ist das aufgebaute passive Einkommen vererbbar,auch zu Lebzeiten!Wenn Du magst,kannst Du mir gerne gelegentlich mal schreiben.LG,Sybille
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn sie können , gehen etliche auch arbeiten , um beschäftigt zu sein .Denn jeder muss lernen eine kleine Aufgabe für sich zu sehen , sonst kann der Tag sehr langweilig werden .
wwww.ahlaufer.de
Werter Herr Schlögl , wir können natürlich diese Meinung vertreten . Aber schaffen Sie es ? Die Frage ist ernst gemeint .Konkret : Welcher Rentner/In schafft es , ständig zu meditieren ? Mir genügt es , das zwischendurch zu üben . Und
noch etwas : Ich bin mir sicher , dass Sie es wissen , wollten aber mal provozieren . D.h. : Übernehme ich eine Aufgabe , dann zeige ich auch meine Bereitschaft für andere etwas zu tun . Der " Einsiedler" sagt (verkürzt) : "Ich tue nichts , um nicht schuldig zu werden usw.." Aber wer sorgt für dessen "Überleben" ?
www.ahlaufer.de
Die Kritik am "Raubtierkapitalismus" teile ich. Gleichwohl sehe ich bei unserer demographischen Entwicklung kaum eine andere Lösung, als dass wir die Jungen nicht überbelasten und glelchzeitig noch als Fachkräfte zur Verfügung stehen, wo wir gebraucht werden.-
Wenn wir es auch noch schaffen, die Arbeitswelt humaner zu gestalten und das Allgemeinwohl und nicht den Profit als gesellschaftliches Ziel zu definieren, dürften wir einige Schritte weiter sein. Es gibt ja einige positive Zeichen für eine bessere Zukunft, aber neben Einsatz brauchen wir etwas Weitsicht und Geduld.
Mir macht es übrigens Spaß und tut mir gut, noch mit reduziertem Einsatz in meinem Ruhestand weiter zu arbeiten, weil mir mein Beruf überwiegend Freude gemacht hat.
Hubert, nur um keine Langeweile und kleine Aufgaben zu haben, kann mann/frau sich auch sehr gut ehrenamtlich betätigen. Ehrenamtler werden fast immer gebraucht.
Karin , dass ist ` ne Standardmeinung . Aus verschiedenen Gründen können Ältere kein Ehrenamt ausüben . Details dazu zähle ich nicht auf .
Komisch Hubert, hier geht das. Z.B. Besuchsdienste, Kassieren für die AWO oder so etwas.
Komisch Karin , du weißt offensichtlich nicht , dass es Altersbeschwerden gibt , die deine angeführten "Tätigkeiten"
nicht möglich machen . Ich wünsche dir , dass du rechtzeitig davon Kenntnis bekommst .
Bernhard , das praktiziere ich schon lange . Klasse , dass du das bestätigst , was ich nicht nur hier kritisiere , nämlich anonym andere zu belehren usw.
Solche Internetplattformen kann man anonym nutzen, wenn man schon schlechte Erfahrungen gemacht hat. Und das ist auch gut so.

Zu Zweit seid ihr stark, was? Typisch Mann
Bevor ihr etwas kritisiert erst einmal hinterfragen. Aber dazu seid ihr nicht in der Lage oder Willens. Nur Forderungen stellen. Verhaltet ihr euch Männern gegenüber ebenso?

Ich halte das jedenfalls für eine Diskriminierung der Frau!
sind wir mal wieder beim alt vertrauten Satz. Die Frauen können nur meckern. Komisch wenn wir eine eigene Meinung haben heißt es wir meckern.
Lieber Hubert, klar gibt es Altersbeschwerden, aber glaube mir die nehmen ab wenn man den Arsch hoch bekommt um etwas zu tun. Ich habe auch meine Wehwehchen aber ich habe keine Zeit sie zu pflegen. Dafür lebe ich viel zu gerne und habe noch eine Menge vor was ich noch erleben möchte. Wie hat der Fuchsberger geschrieben "Alt werden ist nix für Feiglinge".
Jeder soll im Alter das machen wozu er Lust und die Möglichkeiten hat. Viel Zeit dafür bleibt meistens nicht mehr.
Ich habe mir Tattoos machen lassen und angefangen Motorrad zu fahren. Meine Freundinnen laufen mit Gesundheitsschuhe rum und pflegen ihr Alter. Dafür habe ich keine Zeit. Habe nach dem Tod meines Mannes endlich mal Zeit für mich und genieße es. Hobbys müssen nicht teuer sein, mit Freunden
sich treffen kostet nix.
Es kommt darauf an, wo man sich mit Freunden trifft. Ist es in der eigenen Wohnung, wird es vermutlich nicht so teuer. Ist es im Lokal/Eisdiele/Café da muss man sich das schon erlauben können.
Ich finde es immer ein bisschen befremdlich, wenn finanziell Bessergestellte es sich einfach nicht vorstellen können, dass sich andere ihre eigenen "Selbstverständlichkeiten" eben n i c h t erlauben können.
Ansonsten finde ich deine Antwort an Hubert sehr gut, Hannah.
Karin in der eigenen Wohnung habe ich mich immer mit meinen Freundinnen getroffen. Wir hatten einen Canasterclub und jede Woche wurde sich bei einer anderen Freundin getroffen. Übrigens Geld ist nicht Alles. Beim Tod meines Mannes hat Geld mir nicht geholfen, sondern meine Freundinnen die für mich da waren. Die mich Weihnachten und Silvester eingeladen haben mit ihnen zu feiern. Warum meinen alle immer es liege nur am Geld. Geld wird eindeutig über bewertet. Ich habe mir 3 Katzen aus dem Tierheim geholt. Die bringen mir mehr als große Reisen. Versuche es ruhig mit
dem Altenclub. Wenn es nichts wird, hast du aber alles versucht deine Situation zu ändern. Und darauf kommt es an. Aber vielen wird es wie dir gehen, versuche es einfach.
finanziell besser gestellt, Karin bin ich eigentlich schon. Habe aber nach dem Tod meines Mannes eindeutig zuviele Klamotten und Schuhe gekauft um mich besser zu fühlen. Jetzt muß ich den Gürtel viel enger schnallen bis ich aus den Miesen
wieder raus bin. Das Tattoo gehört auch dazu, aber die beiden Tattoos erzählen eine Geschichte für mich. Motorradfahren im Moment nur als Beifahrer fürs eigene reicht es noch nicht. Habe hier bei Seniorbook aber Leutchen kennen gelernt denn es schon hilft wenn man sich Zeit für sie nimmt. Weil sie sonst keinen Ansprechpartner haben aber sehr interessante Menschen sind. Karin keine Angst einfach auf die Menschen zugehen. Bin auch schüchtern und habe mir blutige Nasen geholt dabei. Aber nicht aufgeben, es lohnt sich auf Mensch zuzugehen.
Liebe Hannah, danke für deine gutgemeinten Tipps. Aus einem extrem inftrovertierten Menschen kann weder Mann noch Frau einen extrovertierten Menschen machen
Ich hoffe ja auch, dass ich hier ein paar Menschen kennenlerne, mit denen ich mich unterhalten oder denen ich zuhören kann. Letzteres zähle ich ebenfalls zu meinen guten Eigenschaften.
Dir wünsche ich auf jeden Fall eine gute Zeit und recht bald die Mittel für den Motorradführerschein und eine eigene Maschine.
Liebe Hannah, diese Sprüche mit "Geld ist nicht alles" kenne ich zur Genüge. Die bestätigen mir wieder, dass es nicht verstanden wird, wenn andere sich eben nichts erlauben können. Keine große Wohnung, in der man sich treffen kann etc. etc. Ich habe eine Katze. Leider wieder eine kränkelnde, die einiges an Tierarztkosten und Medikamenten kostet. Für mich der pure Luxus. Aber den m u s s ich haben!
Und dass ich kein trostloses Leben führe, habe ich ja schon zuvor geschrieben.
ich habe auch Zeiten hinter mir in denen ich mir nix erlauben konnte. im Momente habe ich wieder so eine Zeit aber da muss ich durch. habe es ja selber verschuldet.
und glaub mir Geld ist wirklich nicht alles. als mein mann noch lebte war es finanziell besser was meinem mann auch nicht geholfen hat. und nach glücklichen 32 jahren dann alleine zu sein ist die hölle auch wenn mein mann ein Pflegefall war.
wenn man seinem Partner beim sterben die Hand gehalten hat relativiert sich vieles was vorher wichtig war. Geld ist jetzt knapp aber ich habe meine drei katzen die 20 und 15 jahre alt sind und mir bestimmt auch noch kosten beim Tierarzt verursachen werden. aber die Tierchen haben ein leben für die letzten jahre im Tierheim nicht verdient. der Vorbesitzer war gestorben und so alte Tiere wollte keiner haben. der Luxus einer katze ist gut für die seele. ich möchte meine für nix in der welt hergeben.
Liebe Hannah, du wiederholst dich in deiner Argumentation in unterschiedlichen Begründungen. Macht aber nichts.
Meine Möchte auch auch nicht missen. Obwohl sie alles andere als eine schnurrende Schmusekatze ist. Eine Katze eben !
ich würde lieber nur nudeln, Kartoffeln und Brot essen als an tierarztkosten zu sparen wenn sie krank sind. wenn man hinter die Fassade von sogenannten besser gestellten Rentner sieht ist auch nicht alles Gold was glänzt. ich habe nur glück gehabt und bei einer Firma vor 25 jahren angefangen zu arbeiten die eine Betriebsrente hat. muß man allerdings zum teil selber bezahlen. meine Freundin hat bei einer kleinen Firma angefangen, sie hat wesentlich mehr verdient damals wie ist. ist dann vor 15 jahren aber arbeitslos geworden. jetzt ist das elend groß, denn es fehlt an der rente. sie wollte das schnelle Geld jetzt und ich habe mehr an mein alter gedacht. war immer ein typ der seine Sicherheit brauchte.
auch nicht alles Gold was glänzt.
Ach, Herr Schlögl, wenn Frauen ihre Meinung vertreten, nörgeln sie. Willkommen im 19. Jahrhundert.
Ereignisse und Ansichten haben oft viele Gründe und nicht nur
einen einzigen Grund.
Ich denke nur wir "Alten" sollten uns nicht herumstoßen lassen und an den Rand der Gesellschaft drängen lassen. Wir sollten uns wehren und selber was unternehmen. Ich mag nur das Gejammere nicht mir geht's schlecht und nun macht mal was.
Ich habe das Zipperlein und das Wehwehchen, ach Gott wie
geht's mir schlecht. Jünger werden wir alle nicht und die Verschleißerscheinungen bleiben keinem erspart.
Ist in meinem Bekanntenkreis leider oft vertreten.
Meine drei Katzen sind Schmusebären, wobei das Weib etwas
zickig ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin mit 60 in Rente gegangen natürlich mit Abstrich
bin seit 11 Jahren Daheim und möchte diese schöne Zeit nicht missen.
Man muss halt ein paar Hobbys haben und wichtig sind Freunde
Die findet man wenn man auf die Leute zugeht.
Wenn man gesund ist ,ist man reich.
Ich hätte aber auch noch gearbeitet weil es mir Spaß gemacht hat.
Hatte aber zu der Zeit schon 6 Jahre einen Freund der Froh war das ich
endlich zu Ihm zieh. Es war eine schöne Zeit bis er vor 3 Jahren gestorben
ist. Aber man muss immer nach vorne schauen.
Gruß Doris
Hobbys kosten Geld. Das haben viele Rentner nicht. Die sind froh, wenn sie überhaupt über die Runden kommen. Extras sind da dann nicht möglich.
Hallo Karin
Möchte Dir Antworten weil Du schreibst Hobbys kosten Geld.
Ich bin vor 2 Jahren hier hergezogen weil mein Partner gestorben ist. War nach meinem Rentenantritt 9 Jahre im Odenwald.Dort war auch nicht viel mit Freizeitangeboten.
Aber es gab einen Kegelclub.
Nun bin ich hier und es gibt einen Bürgertreff
Dort geh ich alle 2 Wochen zum Kartenspielen.
Alle 2 Wochen Kegeln, beim Kegeln habe ich höchstens mal 4€ bezahlt da ist die Kegelbahn schon drin Zum Walkingtreff
kann man 3x in der Woche alles ohne Beitrag
Habe schon viele neue Leute kennengelernt mit denen ich was ausmache zum wandern oder andere Unternehmungen.
Ein schönes Wochenende.
Wünscht euch allen Doris sahl
Hallo Doris,
das sind die Angebote, die DU nutzen kannst. Hier gibt es nichts Kostenloses. Höchstens einmal im Jahr den "Bunten Nachmittag" für alte Leute.

Wenn das nicht so wäre, hätte ich es nicht geschrieben.
Hallo Karin,
dann mach du doch was. Gründe einen Altenclub wo ihr
was zusammen unternehmen könnt. Und wenn es nur das
Treffen einmal in der Woche bei einem ist um zu quatschen oder von mir aus auch zu stricken, häkeln oder Brettspiele zu machen. Gemeinsam spazieren gehen kostet auch nix. Nur wenn keiner was macht, ändert sich nie was. Die Zeiten vom Prinzen der die Prinzessin erlöst aus ihrem trostlosen Dasein sind vorbei. Hänge Zettel an Bäumen auf und werbe für deinen Altenclub.
Hallo Hannah,
die paar Menschen die ich kenne haben völlig andere Interessen. Und Handarbeiten ist nichts für mich. Die AWO betreibt einen Altenclub. Und der ist eben auch auf "altersgemäß anspruchslos" gepolt. Och ne, das muss ich mir nicht antun
Allerdings bin ich in der glücklichen Lage, etwas per PC zu machen - nichts Technisches. Und das bekommt mir ganz gut.
Einen Prinzen brauche ich nicht. Und trostlos lebe ich schon gar nicht
ich verstehe auch nicht warum es oft "altersmäßig anspruchslos" sein muss. wir sind älter aber nicht dämlich. wir haben oft mehr Interesse an allem wie die jungen leute. ich interessiere mich für geschichte und lese sehr viel. mag Theater und Kino. gibt es übrigens auch im fernsehen Theater Vorstellungen. Alte Filme sehe ich mir im Coimputer an und auch Musik läuft meistens über Computer. Kann auch nichts
technisches am Computer machen. Aber ich habe da meinen neuen Partner kennen gelernt. Mit Prinzen mein ich selber was unternehmen und nicht warten. wenn man nicht selber gut zu sich ist hat man verloren. über geschichte und biografienen kann man genug im Internet finden. und bücher kaufe ich nur gebraucht. ich spare auch wo ich kann. allerdings ersetzt der Computer nicht den kontakt mit menschen. den kontakt brauche ich auch.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Versucht doch mal,etwas von zu Hause aus,PC oder Laptop,IPhone oder
Smartphone und Internetanschluß vorausgestzt :

www.connect-video.info/500Euro

Noch mache ich diesen Job nebenberuflich,bin jetzt 60 Jahre voll,und baue mir im Netz etwas auf,einfach den Link klicken,und für sich selbst ein Urteil bilden....
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin seit 3 Jahren in Rente, kann es mir aber nicht leisten die Hände in den Schoss zu legen. Da ich allein lebe, 45 Jahre gearbeitet habe zum teil mit Nebenjobs ist meine Rente "verschwenderisch" hoch. Vieles was ich mir durch Zusatzarbeit leisten kann wäre nicht möglich. Als ist die Frage doch nicht kann ich es mir vorstellen, sondern warum müssen wir es.
Ja,leider Gaby,viele sind in dem Club der 40 / 40 / 40 angekommen,bedeutet : 40 Std. die Woche,das Ganze 40 und noch mehr Jahre gearbeitet,und dann im Alter für 40 % des letzten Gehaltes zurechtkommen,geht gar nicht...
Kurz nach meinem 27.ten Geburstag klopfte die Geißel der Menschheit auch an meine Tür -- Krebs.Zwei ausgelernte Berufe
waren für die Katz.Die Ärzte kleideten meine Arbeitskraft in folgenden Wortlaut. " Sie dürfen lt Ihrer Erkrankung tägl.max.
4 Std. körperl. leichte Arbeiten nur im Sitzen ausüben." Das war
toll für mich.Werstellt so etwas ein? Niemand.Ich habe mir dann
etwas gesucht. 1967 Autoverleih in Waldkirch,Fahrzeuge überführen--Arbeit im Sitzen.400.- DM brutto verh. 2 Kinder.
Ich wurde ausgenuzt und konnte nichts machen,Die Ärzte wetterten: das geht auf Kosten Ihrer Restgesundheit.Die Ehe
ging kopfüber und eine weitere. auch.Dann 18 Jahre auf dem LKW, 14 Jahre im Sicherheitsdienst nur nachts.Heute mit 78J
überführe ich immer noch LKW. 2005 Blase, Prostata, re.Niere
Gallenblase entfernt.Die Rente ist geradeso mit den Kleinverdienst, das man über die Runden kommt,aber der Job
macht es möglich, daß ich mit vielen Menschen Zusammen komme.
Hallo Reinhold
Hoffe das es Dir so einiger maßen gut geht.
Es ist erstaunlich was ein Mensch so alles ertragen kann.
Wünsche Dir alles Gute für die Zukunft.
Gruß Doris
Hallo Doris,
so etwas kannst Du nur mit untergründigem Humor ertragen.
es geht mir gut,dh.ich stehe jeden Morgen auf,kann mich bewegen, wenn die Krankenhausaufenthalte wieder mal kom-
men, begrüßt man sich wie alte Bekannte,weil man sich ja kennt.
Ich bin mit allem sehr zufrieden.Kannst Dich ja mal über
Nachrichten mit mir in Verbindung setzen,dann kann man
etwas besser plaudern,bin jetzt für 14 Tage in meiner Heimat,
Ostfrieland,muß die Akkus aufladen.
Viele Grüße
Reinhold
Hallo Reinhold
Wünsche Dir gute Erholung und viel neue Kraft.
Habe meinen Partner 3 Jahre mit seine Krebs begleitet
Chemo,Bestrahlung .Er wollte alles tun um bei mir zu bleiben.
Aber er hatte einen Krebs nach dem anderen.
Gruß Doris.
Hallo Doris,
da brauche ich garnicht mehr viel darum herum reden, wer viel
mit dem" gemeinsamen Freund" zu kämpfen hatte oder hat,
trägt ein schweres Bündel.Er muß mit erleben, wie sich auch der Mensch verändert.Ich möchte darauf hier so offen nicht darauf
eingehen.Das sind persönliche Sachen,die nicht so ausgebreitet
werden sollten.Wenn Du Interresse an weitere Korrespondenz mit mir hast, setze Dich über Nachrichten, oder Kontaktanfrage mit mir in Verbindung, dann wird nicht alles öffentlich auf SB.
Bis dahin
Viele Grüße
Reinhold Eilert
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guten Tag.
ich selber bin seit 2 Jahren in Rente war fast 51 Jahre im Berufsleben ,bin jetzt 68... Jobben aus Lust ja... Aber ich finde es sehr traurig wenn ich zuverdienen muss...weil die rente nicht reicht.
Es ist ein Hochgenuss nach einem langen Berufsleben endlich über seine Zeit selbst verfügen zukönnen. Es würde mir schwer fallen arbeiten zu müssen..... Jetzt ist frei angesagt...
Genau so sehe ich das auch! Ich habe 50 Jahre gearbeitet und
genieße jetzt meine Freizeit in vollen Zügen.Wer weis schon wie lange man noch Zeit hat.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren