wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Deutschland muss ein Einwanderer-freundliches Land werden

Deutschland muss ein Einwanderer-freundliches Land werden

Von Thomas Bily - Sonntag, 31.05.2015 - 16:44 Uhr

Ob Pegida oder Stammtisch: Fremdenfeindlichkeit ist regelmäßig sichtbar in Deutschland. Auch auf gibt es seniorbook immer wieder Kommentare, die nicht unbedingt fremdenfreundlich sind. Und das trotz so viel Lebenserfahrung...
Wie Studien belegen, haben die Leute am meisten Angst und zeigen am meisten Ablehnung, die am wenigsten Erfahrung mit "dem Fremden" haben. Mit rein sozialen Argumenten kann man diese Menschen nicht überzeugen. Es geht, das ist aus den Kommentaren zu lesen, um Verlustängste. Ich soll Fremden etwas abgeben, was mir gehört: Arbeit, Geld, Platz, Wohnraum...

Wirtschaftlicher Kollaps

Hilfe bei Integration und beim Aufbau von Existenzen ist wirtschaftlich betrachtet eine Investition. Und zwar für Deutschland eine ohne Alternativen. Wir brauchen Einwanderer. Nach einer Studie der Boston Consulting Group mehr als doppelt so viele wie wir heute haben.
Und wir müssen uns darum kümmern, dass diese gut ausgebildet werden und sich wohl fühlen in Deutschland. Da helfen Aktionen wie Pegida genauso wenig wie fremdenfeindliche Kommentare in Netzwerken. Wem Gründe wie sozialer Ausgleich oder Integration nicht reichen, der halte sich vor Augen: alles Gute, was wir für Einwanderer tun, tun wir nur für uns selbst. Sonst gehen hier bald die Lichter aus.

Nachtrag: Die Kommentare bereichern die Diskussion um Killerphrasen und Killerfragen um ganz neue Varianten davon.

311 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein guter Beitrag! Hoffentlich wird er auch von denjenigen gelesen, die sich hier immer wieder negativ und fremdenfeindlich äußern.

Es bringt nichts, wenn wir mit Scheuklappen durchs Leben laufen und alles was uns unsympathisch ist, was wir nicht kennen, wenn wir das immer wieder niederreden (niederschlagen).

Ich finde es ganz ganz wichtig, dass wir uns damit friedlich auseinander setzen. Denn ansonsten haben wir als Mensch eigentlich wenig gelernt und begriffen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin zwar der Meinung, dass Deutschland endlich fremdenfreundlicher werden müsste, sehe aber ziemlich schwarz. Viele Deutsche waren schon immer misstrauisch gegenüber Fremdem. Die Meinungsmacher tun kaum etwas dagegen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Thomas Bily
"Alles ist gut, nur nicht überall, nur nicht immer, nur nicht für alle." (Novalis)
@GS: Die Rowdies sind zahlenmäßig eine kleine Minderheit, aber nicht zu vergessen. Insgesamt machen wir Fortschritte. Das ist entscheidend und gut.
http://www.sueddeutsche.de/politik/v...n-1.2514490
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sind wir doch. Ja, die hiesigen Betroffen sind natürlich nicht so begeistert und die Rowdies sind doch zahlenmäßig zu vergessen, oder?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nachtrag zu meinem Kommentar :

Wir können nicht Alles, d. h die EU am laufen halten ,
durch immer neue finanzielle Hilfen ,
die Welt retten , z. B Erderwärmung, Kriege usw.
und für alle Flüchtlinge Zuflucht gewähren .
So leid wie es mir für diese Menschen tut, aber
irgendwann ist jeder Topf mal Leer !!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Genug ist genug. Nein sagen, das muss man auch können.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
also ich bin weder rechts noch fremden feindlich ,,aber keine geld für die eigenen leute ausgeben wollen ,,und dann gott und die welt dürchfüttern ,,,sorry nicht mein ding ,,
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich habe keine Lust willkommen zu heißen. Es gibt doch riesige schöne Schlösser Paläste mit vielen vielen 1000 Zimmern und das ist doch eine wunderbare Geschichte das die Menschen die eben alle Menschen willkommen heißen möchten ihre Wohnungen freiwillig zur Verfügung stellen könnten ich finde das eine gute Geschichte. Das ist doch auch in Ordnung wenn man einen fremden willkommen heißen möchte. Ich finde es wirklich auch in Ordnung wenn in einem Schloss mit 20 Zimmern 20 Menschen Platz haben und dort eben auch Leben können. Zum Beispiel: es gibt in Berlin einige 10.000 Leerstehende Wohnungen. die Besitzer der Wohnungen sind bestimmt gerne bereit die Wohnungen zu Spenden. Als der ehemalige Bundespräsident Ulf sein Wochenendhäuschen in Berlin verkaufte war das ein ganz winzig kleines Häuschen mit wirklich nur den geringsten vorstellbaren Komfort. Lächerliche fünf Badezimmer hatte dieses Haus. Also im Grunde genommen nichts. Dort können doch auch viele Menschen leben! die Menschen die zu uns kommen sollen doch den besten Eindruck bekommen! Eine Dame die ich vor einiger Zeit traf war völlig überrascht als ich ihr sagte dass es in Deutschland einige Millionen Menschen gibt die nicht genug zu Essen haben. Also wir haben viele Millionäre in Deutschland mit vielen großen Villen in aller Welt wir haben Menschen hier zuhause die mehr Geld als manche Stadt wie Bremen besitzen und dementsprechende Grundstücke. Wie sagte ein junger Mann der grade 20 kleinere Betriebe auf die Straße setzte nämlich die Mieten verzehnfachte hier ist noch viel mehr herauszuholen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich weiss nicht ob es Irgendjemand schon mal hier geschrieben hat,
ich bin aber der Meinung " Es muss aber auch mal ein Einwanderungsstop geben ( siehe Schweiz ) , damit sich unser Land
langsam mit den einwanderen Menschen anfreunden und anpassen kann.
Wenn es immer weiter so läuft , ( wie zur Zeit ) wird der Mop der jenigen die noch etwas stark rechts radikal denken zu gross.
Die Einwanderungsmassen sind defenetiv zu gross , es muss langsamer
gehen !
Ich bin der Meinung das es jetzt mal genug ist mit den Einwanderer, sonst sind wir Deutsche bald in unserem Land Auswanderer!!!
Von wegen wir hätten keine Facharbeiter, dann sorgt doch mal dafür das unser Nachwuchs in ihren erlernten Beruf Fuß fassen können anstatt sie an irgendeinem Hilfsarbeiterjob abzudrücken!!!
Wie wäre das denn, einmal in Deutsche zu investieren...
ich hab mich aber mit einwandern auseinandergesetzt!!
@Georg, meinst du Herrn Biermann?...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da muss man sich schon wundern hier wird gestritten, ob was zum Thema gehört oder nicht.
Manche können offensichtlich nicht lesen, oben steht „ob Pegida oder Stammtisch Fremdenfeindlichkeit ist regelmäßig sichtbar in Deutschland.“
Besonders Biederma läuft da neben der Kappe.
Kannst du vielleicht auch mal richtig lesen? Was du hier in ellenlangen Kommentaren absonderst, hat NICHTS mit dem Beitrag von Thomas Bily zu tun.
Dieser Beitrag wurde eben NICHT geschrieben, damit hier wiedermal gegen Muslime und gegen den Islam gehetzt wird.
Langweiler?
Hm ....
Wie war das mit [f]Dummschwätzer [/f] ?
@ Georg
Was genau hast du für ein Problem?

Zitat:
"[k]Frank Du bist wahrscheinlich auch einer von denen, die die Scharia in Deutschland einführen wollen Du bist auch nicht fähig den Inhalt eines Kommentares zu erfassen und zu interpretieren.[/k]"

Gehts noch ne Nummer peinlicher?

Du nimmst an, dass wenn man möglichst viele Buchstaben schreibt, automatisch alles wahr ist, gell? Du solltest dich eher aufs Arkordeonspielen konzentrieren und vor allen Dingen den Friseur wechseln!

ja, ja Georg.......

die deutsche Bevölkerung ist doof und die Pegidioten haben den großen Durchblick.............wir werden von den Dschihadisten täglich terrorisiert ohne es zu bemerken (ach) na was solls - ich bin jedenfalls froh, dass die Pegidioten sich selbst abgeschafft haben und hoffe weiter unter dem ständigen Terror der schlimmen Ausländer und Andersgläubigen leben zu dürfen
Kein Mensch behauptet, dass es kein Problem ist, wenn irregeführte Deutsche (viele Biodeutsche darunter) aus den Kriegsgebieten zurückkommen, meist zu ihrer Irreführung auch noch traumatisiert.

Aber das ist kein Grund Flüchtlings- und Ausländerbashing zu betreiben
Du glaubst also, Das Georg in diesem Notizstrang konstruktive Kritik geäußert hat?
Ohweia...
Gute Nacht Thomas Bour...ähhh...Perry Rhodan. ..ähhh... Peter.
Ein konstruktiver Dialog wäre durchaus möglich und für mich wünschenswert und gewohnt, da ich im RL politisch gearbeitet habe, wenn nicht immer wieder diese Stammtischerkenntnisse und Hasskommentare eingestellt würden. Ich für meinen Teil und andere auch, habe mich immer darum bemüht, das wurde aber von den üblichen Verdächtigen immer wieder zunichte gemacht..................................

@ "Peter"
Du hast doch selbst dafür gesorgt, das du als 2. Profil erkannt wurdest. Warum antwortest du auf Fragen, die Mike Perry gestellt hat?
Und das mit Heiko Forster klappt doch auch nicht.....
Warte einfach ab....
Ja, gerade im Moment. danke!
Doch...die gute Nacht habe ich! Denn es ist nicht alltäglich, das einem ein solchens Comic um die Uhrzeit kostenlos geschickt wird
Als "dumm gelaufen" sehe ich das jetzt überhaupt nicht.
Oha,was der Dehrtüraspirant alles weiß, da kann es sich ja wohl nur um einen Hacker handeln . Und er droht auch noch.
Mal sehen, wie lange das noch gut geht
Immer wieder herrlich wie dämlich sie sich selbst
in die Tonne kloppen
@Linda und M... Ist nichts mit Hacker, über seine Reise ins Elsaß hat Mike ganz öffentlich in einer Notiz Peter berichtet. Bißchen mehr Aufmerksamtkeit und nicht immer gleich verleumden.
Danke für die Information, Gabriele.
Nichts zu danken. Ich haße es nur wie die Pest, wenn gleich ohne jegliche Informationen oder auch nur den Versuch von Recherche auf jemand eingehackt wird.
Recht hast Du, allerdings ist inzwischen fast jeder Neue
der hier in diesen Posts über Jemand herfällt inzwischen
offiziell mit Hausverbot belegt und mit einem Fakeprofil
wieder da. Es wird immer schlimmer.
Gabriele,
Das ist falsch. Mike hatte mit dem von SB gelöschten Perry Rhodan über den Elsass geschrieben. Nachdem Perry weg war, taucht der neu angemeldete Peter auf und diskutiert mit Mike über den Elsass-Besuch.
Ich sags ja, hier blickt kein Mensch mehr durch.
Doch, ich!
Ich rede nur von Sachen, die ich auch beweisen kann. Hier der Link: http://www.seniorbook.de/themen/komm...06b668b4574
Mike hat mit Peter Hartmann gestern darüber geschrieben.
Gabriele, lies doch nochmal was ich weiter oben geschrieben habe.
Des weiteren,
Zwischen dem Beitrag hier:
https://www.seniorbook.de/themen/kom...e866d8b45b3
vom 1.06.

und dem Beitrag:
https://www.seniorbook.de/themen/kom...e24078b4576
vom 1.06.
fehlen die Antworten von Perry Rhodan, denn mit DEM hat Mike geredet. Wenn du genau hinschaust, erkennst du auch, das da Antworten fehlen. Die fehlen deshalb, weil Perry Rhodan komplett gelöscht wurde, da sind dann automatisch auch alle Beiträge, Kommentare, Fotos usw. mit weg.

Und plötzlich taucht dann hier: https://www.seniorbook.de/themen/kom...e5c188b45fa
Der Peter auf ( Mitglied seit: 02.06.2015 )
und fragt nach der PN, die Mike dem Perry am 1.06 schreiben wollte.

Also...wie du siehst, habe ich den vollen Durchblick. Beweisen kann ich das natürlich auch
Werde ich mir nachher mal durchlesen, obwohl mich die Diskussion langsam nervt.
Muß jetzt weg. Wünsch Euch ALLEN einen schönen Nachmittag!
Dir auch!
Mich auch Gabriele
Ich bin jetzt auch weg.
Schönen Nachmittag wünsche ich allen zusammen!
Auch dem "Peter"
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren