wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ost-Rente viel zu hoch

Rentensystem läuft aus dem Ruder

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 01.12.2015 - 11:35 Uhr

Hier ein Sonderregelung, dort eine neue Bestimmung – das gesetzliche Rentensystem ist mittlerweile völlig intransparent und viele reicht die gesetzliche Rente im Alter nicht für ein würdevolles Leben. Leider wird es nicht besser, sondern eher schlimmer. Erst jetzt wieder hat der Sozialbeirat der Bundesregierung wieder eines dieser Ungereimtheiten aufgedeckt. Wie „Bild“ schreibt, ist die „Ost-Rente viel zu hoch!“. Das Blatt beruft sich auf den Sozialbeirat der Bundesregierung. Bei gleichem Lohn gebe es im Osten 140 Euro mehr Rente – das seien 8,5 Prozent.

Mehr dazu unter vorunruhestand.de

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die vorprogrammierte Altersarmut ist eine Schande, die auch durch die demütigende Grundsicherung auf Antrag nach Verbrauch aller privaten Vorsorge nicht heilbar ist.
Die Grundsicherung sollte bedingungslos sein, nicht nur für Rentner. Für Millionen Zuwanderer scheint dies ja auch offenbar problemlos möglich.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Heute gelesen,
Karlsruhe weist Verfassungsklagen zur Rentenbesteuerung ab

Die 2004 eingeführte Besteuerung von Renten ist mit dem Grundgesetz vereinbar. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entschieden. Nach dem Beschluss verstoßen die Regelungen, die bis 2040 eine schrittweise ansteigende Besteuerung der Renten vorsehen, insbesondere nicht gegen den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes. Damit scheiterten mehrere Rentner mit ihren Klagen beim obersten deutschen Gericht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren