wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Mindestlohn

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 26.01.2016 - 08:29 Uhr

Hallo zusammen,

Es ist ja ganz lustig was da beim Mindestlohn jetzt so alles auftaucht, da will die Gastronomie die Arbeitszeiten auf bis zu 12 Stunden täglich ausdehnen. Laut Arbeitszeitgesetz (nach Aussage eines Reporters das am wenigsten beachtete Gesetz) sind nur 8 Stunden, maximal 10 Stunden erlaubt. Und warum jetzt die ganze Aufregung? Ja sie haben es bis jetzt auch schon gemacht, jetzt müssen sie die Arbeitszeiten aber dokumentieren, sonst droht eine Strafe. Ich frage mich immer wieder wer es schafft ohne Probleme 12 Stunden an einem Stück zu Arbeiten. Im Rettungsdienst zB darf die Arbeitszeit (Tarifvertrag Öffentlicher Dienst) nur auf 12 Stunden ausgedehnt werden wenn der größte Teil aus Arbeitsbereitschaft besteht, also warten auf den nächsten Einsatz.

Mit freundlichen grüßen

Markus Gaßner

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die meisten Gastronomiebetriebe sind ja inzwischen in der Hand von Ausländern, bei denen die ganze Familie mitarbeitet. Wie lange die Leute arbeiten und ob das alles so genau dokumentiert wird, ist zweifelhaft. Aber nur auf diese Art können diese Gastronomiebetriebe überhaupt überleben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Dokumentationspflicht taucht als gegen Argument immer wieder beim Mindestlohn auf, das wäre zu viel Aufwand.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren