Nivea entschuldigt sich nach Rassismus-Vorwürfen und löscht Werbung
Nivea entschuldigt sich nach Rassismus-Vorwürfen und löscht Werbung

Nivea entschuldigt sich nach Rassismus-Vorwürfen und löscht Werbung

News Team
Beitrag von News Team

Eine Frau in der Rückansicht, dazu der Slogan:"White is purity". So bewarb Nivea ein Deo - und erntete einen Shitstorm. Nach Ansicht vieler User ist der Spruch rassistisch.

Nivea wollte mit dem Claim unterstreichen, dass das beworbene Deo keine Ränder und Flecken in der Kleidung hinterlässt.

Der Konzern hat inzwischen auf den zahlreichen Protest reagiert - und die Werbung gelöscht. Die Firma Beiersdorf eklärt, dass das Posting für Kunden aus dem Nahen Osten bestimmt gewesen sei, wo haut-aufhellende Produkte weit verbreitet sind. Keinesfalls sei der Post beleidigend gemeint gewesen. Nivea schätze Diversität und Toleranz.

Mehr zum Thema