Erschreckende Studie: Jeder zweiter Deutsche sorgt nicht für das Alter vor
Erschreckende Studie: Jeder zweiter Deutsche sorgt nicht für das Alter vor

Erschreckende Studie: Jeder zweiter Deutsche sorgt nicht für das Alter vor

News Team
Beitrag von News Team

Die Angst vor Altersarmut ist groß in Deutschland. So heißt es immer. Doch anscheinend ist die Angst nicht groß genug. Denn einer neuen Studie zufolge sorgt jeder zweite Deutsche nicht für das Alter vor. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Toluna für die Comdirect-Bank ergab, dass 48 Prozent der Deutschen nicht für das Alter sparen. 25 Prozent gaben an, dafür bislang kein Geld übrig gehabt zu haben. Zehn Prozent verlassen sich auf die gesetzliche Rente. Fünf Prozent der Deutschen ist das Thema Rente zu kompliziert.

Je älter desto sparwilliger


Besonders die Jüngeren zwischen 18 und 29 Jahren gebe nicht viel auf Altersvorsorge. Nur 43 Prozent kümmern sich um eine private Absicherung. Bei den 40 bis 49-Jährigen liegt der Anteil dann allerdings bereits bei 61 Prozent.

Bei der privaten Altersvorsorge gibt es auch regionale Unterschiede. So sparen im Westen mit 54 Prozent deutlich mehr Menschen als im Osten (45 Prozent).
----------------------------------------------------------------------------------------------------------


Das Treffen: VW up! GTI gegen den ersten GTI