wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rente: Erhöhung um mehr als 3 Prozent im Jahr 2019
Rente: Erhöhung um mehr als 3 Prozent im Jahr 2019Foto-Quelle: Pixabay

Bericht: 2019 sollen Rentner bis zu 4 Prozent mehr Rente bekommen

News Team
Beitrag von News Team

Gute Nachrichten hat der November für deutsche Rentner: Laut einem Bericht des „RedaktionsNetzwerks Deutschland“ sollen die Renten im Jahr 2019 um mehr als drei Prozent steigen, in einigen Fällen um bis zu vier Prozent. Demnach sollen Rentner in den alten Bundesländern ab Juli 3,18 Prozent, in den neuen Ländern sogar 3,91 Prozent mehr Geld bekommen.

IM VIDEO | Renten-Schock! Arbeiten bis 72 oder massive Steuererhöhungen

+++ Artikel: RENTE: Beitragszahler müssten bis 72 arbeiten - Experte kritisiert Groko-Pläne scharf +++

Das berichten unter anderen „Focus Online“ und „Bild“. Dem „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ liege derzeit ein Entwurf des Rentenversicherungsberichts 2018 vor, demzufolge zum 1. Juli 2019 eine Erhöhung der Renten erwartet werde. Endgültig festgelegt werde das Rentenplus aber erst im kommenden Jahr.

„Ab dem kommenden Jahr steigen die Renten bis zum Jahr 2032 um insgesamt rund 38 % an“, soll nach Angaben der „Bild“ in dem Bericht stehen. Weiter: „Dies entspricht einer durchschnittlichen Steigerungsrate von 2,5 % pro Jahr.“

Am Donnerstag will die Bundesregierung außerdem ein Rentenpaket im Bundestag verabschieden. Mit den Maßnahmen soll verhindert werden, dass bis zum Jahr 2025 das gesetzliche Rentenniveau unter 48 Prozent des Durchschnittslohns absinkt.

Mehr zum Thema

8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Damit wird noch nicht einmal die Inflation ausgeglichen, wenn man die Preiserhöhungen von Benzin, Diesel und Grundnahrungsmittel ausrechnet. Ein Hohn, so werden die Rentner noch ärmer gemacht, zu ihrer migrigen Rente.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das gesamte Rentensystem bedarf einer Überarbeitung. Aber dazu gehört auch das Beamtensystem. Aber an das geht keiner ran, dieses anachronistische System plätschert weiter auf gewohntem Niveau weiter.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie schön!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tja lieber Jürgen, das ist es was mich schon seit Jahrzehnten ärgert.
Die, die es wirklich benötigen werden von der Politik einfach nicht gesehen.
Mann muss laut sein in diesem Staat sonst geht man unter. Würden die Millionen Aufstocker, Niedriglöhner Vierfach beschäftigten und Flaschen sammelnden Rentner nur mal auf die Straße gehen, dann könnten diese Politgauner sie nicht überhören.
Du weißt genau wie ich das der Deutsche kein Revolutionär ist. Er hofft immer darauf, daß jemand kommt und die Sache schon richten wird. Aber solange man ihm seine Spielzeuge lässt, passiert nichts.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na prima, macht bei mir aus der gesetzlichen Rente Ca. 60 € im Monat. Da ich noch privat eine Vorsorge habe brauch ich diese 60 € nicht unbedingt. Bei meiner Nachbarin, zwei Kinder, 35 Beitragsjahre und eine Rente von 566 € sind es dann Ca. 16 € an Rentenerhöhung die man ihr aber beim Amt, weil sie Aufstocken muss wieder abziehen. Für die, die es brauchen wieder eine Nullnummer. Leider sehen die Wahlschafe immer nur die Zahlen ohne zu wissen was dahinter steckt, Verarsche !
Die Armen in Deutschland zahlen die Zeche wie immer,HAUPTSACHE die Einkünfte der Politiker steigen wie immer armes Deutschland 👎👎👎
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren