Durch ein Urteil des Bundesfinanzhofs gibt es für einige Bürger bald Steuerr ...
Durch ein Urteil des Bundesfinanzhofs gibt es für einige Bürger bald Steuerrückzahlungen.Foto-Quelle: Pixabay

Steuerrückzahlung: Wer jetzt Geld bekommt!

News Team
Beitrag von News Team

Die Krankenkasse übernimmt ab einem bestimmten Einkommen nicht mehr alle Gesundheitskosten. Durch ein Urteil des Bundesfinanzhofs soll nun die daraus resultierende finanzielle Belastung der Bürger gesenkt werden.

Neues Urteil des Bundesfinanzhof

In einem Urteil des Bundesfinanzhof wurde die Berechnung für "außergewöhnliche Belastungen" infolge von selbst zu tragenden Krankheitskosten geändert, wie "focus online" berichtet.

Dadurch können Bürger auch niedrige Gesundheitskosten, die die Krankenkasse nicht übernimmt, steuerlich geltend machen. Darunter fallen Kosten für Krankenhausaufenthalte, nicht erstattete Medikamente oder besondere Zahnarztleistungen.

Bürger bekommen Geld zurück

Steuerbescheide, die im Zeitraum zwischen August 2013 und 31. Mai 2017 erteilt wurden fallen unter die neue Regelung. Sie werden nun automatisch korrigiert, wie es bei "focus online" weiter heißt. Betroffene bekommen die zu viel gezahlte Steuer ohne Eigenaufwand erstattet.

Wer also in der Steuererklärung außergewöhnliche Belastungen für krankheitsbedingte Kosten angegeben sowie einen Steuerbescheid mit Vorläufigkeitsvermerk erhalten hat, darf bald eine Rückzahlung erwarten.


Im Video: Renten-Schock! Arbeiten bis 72 oder massive Steuererhöhungen