Hilfe bei glutenfreiem Brot

Beitrag von wize.life-Nutzer

Liebe Senior-Bäckerinnen und Bäcker,

ich backe seit vielen Jahren selber Brot, was mir auch immer sehr gut gelingt, eine schöne Krume und Kruste hat.

Jetzt ist jedoch eine Freundin der Familie gezwungen, sich glutenfrei zu ernähren.

Als Hobbybäcker dachte ich, machst dich mal ans Werk und probierst ein paar Rezepte.

Das Ergebnis war innen hui und außen pfui. Will sagen, ich hab drinnen eine schöne Krume hinbekommen. Zwar etwas fester, als bei herkömmlichen Brot - aber ok. Doch die Kruste ist ein Kraus - so hart, dass ihr nicht mit dem schärfsten Brotmesser beizukommen ist.

Nun die Frage an Euch, hat jemand einen Tipp, wie ich die Kruste zumindest so hinbekommen, dass ich zum Schneiden des Brotes nicht die Kreissäge brauche.

Hier ein paar Eckdaten:
ich habe verschiedene selbst hergestellte und glutenfreie Mehlmischungen, als auch gekaufte (Rewe) verwendet. Teigansatz mit etwas mehr Hefe, als bei normalen Brot. Teig ist wunderbar aufgegangen. Gebacken bei 250° ca. 15 min, dann Ofen auf 200 und noch ca. 50-55 min. . Eine Schüssel mit Wasser stand mit im Ofen bei und das Brot habe ich nach der zweiten Ruhe vor dem einschießen mit Wasser bestrichen.
Gebacken habe ich ohne Form.

Danke für Eure Antworten und Anregungen.

Frühlingshafte Grüße aus dem Taunus - Jörg Plesse

Hier eine kleine Werbung für einen anderen Themeneintrag von mir
Die letzten ihres Standes

Mehr zum Thema