wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage
Ernährung: Ist vegane Kost eine Alternative für Sie?

Ernährung: Ist vegane Kost eine Alternative für Sie?

News Team
21.03.2014, 09:35 Uhr
Beitrag von News Team

Vegane Kost ist gerade absolut angesagt. Wer als Vegetarier auf Fleisch und Fisch verzichten wollte, lässt heute einfach alle tierischen Produkte weg. Angeblich soll der ausschließliche Genuss von Pflanzen wahre Wunder bewirken.

Als große Pluspunkte der veganen Ernährung werden zum einen der niedrige Fett- und Kaloriengehalt und zum anderen die vielen Ballaststoffe und mehrfach ungesättigten Fettsäuren gennant. Außerdem zeigte die 'Adventist Health Study 2', dass mehr Vitamin C, E, B1, Folsäure und Magnesium aufgenommen werden. Durch die Pflanzenkost würden sich außerdem die Cholesterinwerte regulieren. Von diesem Vorteil profitieren insbesondere die Frauen, weil der sich der sinkenden Östrogenspiegel in den Wechseljahren auf die Cholesterinwerte auswirke.

Vegane Kost kann Krebs vorbeugen helfen

Die Gefahr für Herzinfarkte und Schlaganfälle lässt sich ebenfalls veringern, wie die 'EPIC Oxford Study' gezeigt hat. Und ebenso fanden die Wissenschaftler heraus, dass bei veganer Kost ein niedrigeres Risiko für Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen besteht und man so sogar Krebs vorbeugen könnte.

Vegane Kost bedarf allerdings auch einer sorgfältigen Organisation

Vegane Kost funktioniert allerdings wie bei allen anderen Ernährungsformen auch nur dann, wenn die Mischung richtig, also ausgewogen ist. Allein Salat essen geht also nicht, auf den Speiseplan gehören auch noch Obst, Volkorngtreide, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen. Außerdem ist es wichtig Vitamin B12, Vitamin D, Eisen und Kalzium aufzunehmen.

Kalzium ist nämlich für den Schutz vor Osteoporose wichtig. Das Kalzium gelangt allerdings erst mittels Vitamin D in die Knochen. Auch ein Eisen- und Vitamin B12-Mangel kann bei veganer Kost schnell entstehen, daher ist auch hier Obacht geboten. Den Eisenhaushalt kann man gut durch die Nüsse regulieren. Aber auch Eisen wird mit kleinen Helferlein besser aufgenommen, hier ist es das Vitamin C. Vitamin B12 allerdings muss per angereichter Nahrungsmittel zugeführt oder als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Quelle: Brigitte Women 04/2014

Ist vegane Kost eine Alternative für Sie?

203 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich lebe seit zwei Jahren ohne Fleisch, zudem seit einem Dreivierteljahr konsequent vegan. Das Ergebnis: ich bin fitter, wacher, schlafe besser und bin ausgeglichener. "go vegan" kann ich nur empfehlen.
  • 09.08.2014, 13:24 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vegetarisch lebe ich seit 01.09.1986, seit Advent 2012 bin ich unterwegs zu einem veganen Leben. Nicht für immer, nein ... dazu mag ich fränkischen Sauerbraten zu gerne.

Nur so lange bis kein Kind mehr für unsere Futtermittelimporte verhungert. Im Moment passiert das alle 10 Sekunden.
  • 11.05.2014, 08:47 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auf veganes oder vegetarisches Essen kann man nur bestehen in einer Gesellschaft, die Essen im Überfluss hat. Da darf man wählerisch sein - ansonsten würde man verhungern ...
Ich bin absolut dafür, dass Menschen gesund essen sollen - wenig Fleisch, Fisch, viel Gemüse usw. .. die angegebenen Erkrankungen, die man vermeidet bei veganem Essen, vermeidet man auch bei einer gesunden Ernährung und braucht dabei keine künstliche Unterstützung bei Mangelernährung. Kinder im Wachstum sind besonders betroffen, wenn sie fanatische Eltern haben.
Ja, dahinter steckt auch eine Art des Fanatismus. Ich stimme vollkommen zu, dass Tiere heutzutage oft entwürdigend behandelt werden, um Profite zu holen. Das wäre ein Thema für die EU!!!! Ich würde dafür stimmen, dass Fleisch teurer wird, weil es mehr kostet Tiere gut unterzubringen. Es ist unsere menschliche Pflicht auf diese Geschöpfe zu achten....Aber Menschen haben erst durch das Angebot von Fleisch (Eiweiß) diese tolle cerebrale Entwicklung gemacht.
  • 26.04.2014, 09:56 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und du glaubst allen Ernstes, die haben sich nicht gedopt? Hast du mal den Körper der Navratilova genau angeschaut? Da war nichts Weibliches mehr. Ein absolut zunehmend männlicher Körper. Und woher kommt so etwas wohl? Der Muskelaufbau kommt sicherlich vom Doping und nicht von vegetarischer oder veganer Kost. Im Leistungssport werden immer wieder Mittel und Wege zum Dopen gefunden. Und da ist es völlig egal, was du sonst noch isst. Der Muskelaufbau kommt nicht vom Essen oder nur von Training.
  • 16.04.2014, 19:52 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Um auf deinen Beitrag vom 12.04.14 um 18:34Uhr zurückzukommen. Ich denke nicht, dass die Hälfte der Menschen Veganer wären. Diese Hälfte gäbe es gar nicht mehr, weil die nämlich von den kräftigen Fleischessern längst ausgerottet wären. Wie du weißt, sind die Menschen die einzige Spezies, die sich komlett selbst ausrottet würde, weil sie ihren Aggressionstrieb nicht beherrschen können. Du siehst, ich stehe unserer Gattung mit sehr viel Bedenken gegenüber und trotzdem esse ich Fleisch, durchaus in Maßen, aber dennoch.
  • 15.04.2014, 08:03 Uhr
Jacki dann hast Du ja sicher ein gutes gewissen, wenn Du die tierqual ja "nur in Maßen" unterstützt. wie sieht´s denn mit milchproduckten aus ?
☼gr.w.-d.
  • 30.01.2015, 16:54 Uhr
Ich mag gerne Milch, macht mich ruhig, jede Art von Käse, mag aber auch ein Quiche oder Pizza. Am liebsten ohne Fleisch. Nüsse gehören jeden Tag zu meiner Ration. Als Kind war Fleisch ein teurer Luxus. So esse ich immer noch.
  • 30.01.2015, 17:04 Uhr
hi Jackie, ja das dachte ich mir,möchte Dir Dein essen nicht wegnehmen. aber wegen der eigenen gesundheit kann es ja nicht schaden wenn man sich auch mal von leuten die richtig ahnung haben beraten lässt. ich wünsche Dir beim zuhören viel spass und vielleicht ja auch neue erkenntnisse. ---- -----
g.l.☼gr. w.-d.
  • 30.01.2015, 21:46 Uhr
Ich empfehle hierzu auch die Milchlüge
  • 03.02.2015, 14:51 Uhr
und vielleicht mal die China Study von Dr. Colin Campbell, dazu gibts noch eine Doku " Gabel statt Skalpell" hilft vielleicht bei der Entscheidung ganz auf tierische Produkte zu verzichten
  • 03.02.2015, 14:55 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn sich die Steinzeitmenschen (Jäger und Sammler) nicht von Fleisch ernährt hätten, wäre unsere Spezies wahrscheinlich längst ausgestorben. Ob das ein Verlust für die Welt gewesen wäre sei dahingestellt.
  • 12.04.2014, 08:34 Uhr
Habe diesem Spinner noch einen Kommentar geschrieben. Fanatische Menschen sind eine tickende Zeitbombe für die Menschheit. Die haben sich nämlich nicht im Griff...
  • 12.04.2014, 12:21 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
EIWEISSE........ *g*
  • 11.04.2014, 14:01 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gebe ich Dir voll Recht, Brigitte . Der Mensch benötigt tierische & pflanzl. Eiweise !!!!...und Nahrungsergänzungsmittel ....wer die Chemie mag...bitte, aber man bedenke auch die Dosis.
  • 11.04.2014, 13:59 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist wie mit allen Dingen des täglichen Lebens, und so ist es auch im Bereich der Ernährung: Ausgewogen heißt hier die Devise. Mal Fisch, mal Fleisch, mal Käse, Nudeln oder Reis und gerne auch mal einen Salat; also alles, was die Natur uns bietet. Nun ja, auch einen Döner, vom Fettesten und angeboten von meinem Lieblingstürken, ist ab und an durchaus eine Alternative.

Auch das Gläschen Wein, die Flasche Bier gehören dazu...
  • 27.03.2014, 10:24 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine Tochter ernährt sich jetzt zwei Wochen Vegan,hat 5Kg abgenommen und fühlt sich super wohl!
  • 27.03.2014, 09:33 Uhr
Ha, das würde mir noch fehlen. Dann würde ich mit meinen 48kg wahrscheinlich schon in den ewigen Jagdgründen sein. Bei mir gibt`s kein Wasser zum Ausschwemmen. Ich ernähre mich ausgewogen, treibe Sport und habe ausreichend Muskelmasse.
  • 12.04.2014, 08:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren