Mein absoluter Liebling: Das bescheidene Veilchen
Mein absoluter Liebling: Das bescheidene VeilchenFoto-Quelle: pixelio.de/grace Winter

Mein absoluter Liebling: Das bescheidene Veilchen

Beitrag von wize.life-Nutzer

Ich liebe es heiß und innig, das bescheidene Veilchen.
Ihr findet es an halbschattigen Stellen unter Hecken und Gehölzen, entlang von Zäunen, an Waldrändern und Gebüschen.
Ihr könnt es verwenden für Dekorationen, zur Zubereitung von Süßspeisen, zum Kandieren, für Tee, Sirup oder andere Gerichte, oder einfach nur zu einem kleinen Sträußchen gebunden zum Verschenken oder um Euch selber eine Freude zu bereiten.
Bescheiden ducken sich die Blüten der Veilchen ins Moos. Dies sollte man sich nach einem Spruch im Poesiealbum zum Vorbild nehmen, anstelle der stolzen Rose. Und dann erst der liebliche Duft,,,,,


Hier ein paar Rezepte mit Veilchen

Veilchentee
Innerlich zur Behandlung von Heiserkeit, Halsschmerzen oder Husten, sowie äußerlich zu Waschungen oder Umschlägen bei Hautproblemen.
1-2 Eßl frisches oder 1-2 TL getrocknetes Duftveilchenkraut (Blüten und Blätter) mit 200 ml kochendem Wasser überbrühen, zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen, abseihen.

Veilchensirup
Zur Einnahme bei rauhem Hals oder bei Husten.
Einge gute Hand voll Duftveilchenblüten mit 500 ml heißem Läuterzucker ubergießen. Für den Läuterzucker 500 g Zucker mit 300 ml Wasser aufkochen und 10 Min möglichst sprudelnd kochen lassen. Den Sirup nach dem Erkalten abseihen. Teelöffelweise einnehmen oder in Tee rühren.

Veilchenöl
Eine Handvoll Veilchenblüten mit 200 ml Oliven- oder Mandelöl übergießen und zwei Wochen an einem dunklen, zimmerwarmen Ort ziehen lassen. Abseihen und zum Einreiben verwenden. Durch Zugabe von Bienenwachs entsteht aus dem Öl eine Salbe: 50 ml Öl mit 4-5g Bienenwachs mischen und erwärmen, bis das Bienenwachs gelöst ist. In kleine Tiegel füllen. Eignet sich wunderbar als kleines Gechenk.

Veilchenblüten-Sabayon
125g Schlagsahne, 1/8 L Apfelsaft, Saft von 1 Zitrone, 2 frische Eigelbe, 1-2 Eßl. Honig, eine kleine Handvoll Duftveilchenblüten, frische Frühlingsblüten (z.B. Gänseblümchen, Taubnesseln, Primeln), 2 Äpfel, etwas Butter zum Braten.
Sahne steif schlagen und kalt stellen. Saft mit Zitronensaft erwärmen (nicht kochen!) Eigelbe mit Honig mit Handmixer über dem Wasserbad dick schaumig schlagen, dann den warmen Saft löffelweise unterheben. Vom Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen, dann die Sahne unterheben. Äpfel in Spalten schneiden und in etwas Butter goldbraun braten. Auf Tellern verteilen und mit dem Sabayon überziehen, mit Blüten bestreuen.

Mehr zum Thema