Die Kräuter
Die KräuterFoto-Quelle: Eigen

Original Frankfurter Grüne Soße

Beitrag von wize.life-Nutzer

Grüne Soße (Frankfurterisch „Grie Soß”) ist ein typisches Frühlingsessen Richtig gut wird sie aber erst ab Ende April.

Sieben Kräuter gehören in die Grüne Soße. Borretsch eben, außerdem Petersilie, Kresse, Sauerampfer, Schnittlauch, Kerbel – und ein Kraut, das den schönsten Namen der zauberhaften Sieben hat: Pimpinelle. Man stellt sich eine bibbernde Rapunzel vor, die man aus ihrem Turm retten möchte. Ein märchenhaftes Essen. Wer die beste Grüne Soße macht, wird einmal im Jahr beim Grüne- Soße-Festival auf dem Frankfurter Roßmarkt entschieden. Eine Woche lang hacken und rühren Gastronomen um die Wette. Anfang Mai 2015 hat die Gaststätte Apfelwein Wagner aus dem Stadtteil Sachsenhausen den Titel geholt.
Grüne Soße wird grob gesagt in zwei Varianten zubereitet: mit selbst gemachter Mayonnaise oder – unbedingt zu bevorzugen! – mit Saurer Sahne und Joghurt, gewürzt mit Salz und Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft. Dazu: gekochte Eier und Pellkartoffeln. Danach: Entzugsklinik.

ZUTATEN

Da gehören genau sieben Kräuter rein:
• Borretsch
• Kerbel
• Kresse
• Petersilie
• Pimpinelle
• Sauerampfer
• Schnittlauch
Über das Mengenverhältnis darf man ja gerne diskutieren

Alles andere hat in Grüner Soße absolut nichts verloren! Also kein Dill, Zitronenmelisse, Estragon, Liebstock, Gänseblümchen etc.

Saure Sahne eine sehr gute kein Discounter-Müll
Nach Belieben Senf, Mayonaise
Salz
Pfeffer
Eier
Zubereitung
Die Eier hart kochen
Kräuter hacken Größe nach belieben, aber doch ziemlich fein, auf keinen Fall mit dem Mixer vorgehen, nur mit dem Messer hacken

Die Soße wird nur mit saurer Sahne zubereitet.
Etwas Senf kann sein, muß aber nicht manche mögen die pikante Note.
Mit etwas Mayonaise abschmecken
Die hart gekochten Eier gibt man fein gehackt dazu.

Das Mengenverhältnis aller Zutaten sollte man nach dem eigenen Geschmack entsprechend variieren.

Als Beilage gibt es Salzkartoffeln oder auch Pellkartoffeln, bloß keine Nudeln oder Reis (hab ich auch schon gehört — unfassbar)! Gerne werden auch 2 oder 4 halbe Eier dazu serviert.

Die Zubereitung geht übrigens wirklich schnell. Am besten schält man als erstes die Kartoffeln und setzt diese auf. Danach kann man die Soße zubereiten und die Eier hart kochen. Bis die Kartoffeln fertig sind, kann die Grüne Soße noch etwas durchziehen (aber nicht in den Kühlschrank stellen, sie sollte nicht zu kalt serviert werden). Wer gerne ein Stück Fleisch dazu mag, kann ja mal Grüne Soße mit Tafelspitz probieren.

Patentstreit - Streit um Frankfurter Grüne Soße

UPDATE: EU schützt Mischung aus sieben Kräutern

Kräuterbündel für Frank­furter Grüne Soße oder Frank­furter Grie Soß dürfen jetzt mit dem EU-Herkunfts­siegel „geschützte geografische Angabe“ verkauft werden. Die EU hat die traditionelle Komposition aus Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauer­ampfer und Schnitt­lauch unter Schutz gestellt. Um das Siegel tragen zu dürfen, müssen die Kräuter in Frank­furt am Main oder einem von 21 Nach­bar­orten gewachsen und von Hand abge­packt sein; nur Petersilie darf in Ausnahmen von auswärts kommen. „Der Schutz soll Verfälschungen verhindern“, sagt ein Sprecher der EU-Initiative vom Gartenbau­verband Baden-Württem­berg-Hessen. Ein Bündel kostet oft 5 Euro. Für Frank­furter Grüne Soße gibt es verschiedenste Rezepte, zum Beispiel mit Jogurt, Sahne und Schmand. Fertigsoßen sind selten. Sie müssen Kräuter enthalten, die der neuen Regel folgen.