Feuilleté von Spargel und Zander

Beitrag von wize.life-Nutzer

Für 4 Portionen:
200 g TK-Blätterteig
500 g grüner Spargel
Salz
1 Eigelb
200 g Zander- oder Steinbuttfilet
75 ml trockener Weißwein
1 gehackte Schalotte
200 g Butter
Pfeffer
1 El Zitronensaft
2 El Crème fraîche
1 Bund Kerbel
Mehl zum Ausrollen
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Tipp:
Sie können den Spargel auch in einer Pfanne mit Butter braten und mit der Sauce in Pastetchen anrichten.
ZUBEREITUNG
1 Den Blätterteig antauen lassen. Den Backofen auf 225 °C (Umluft 200 °C) vorheizen. Spargel am unteren Ende schälen und das Stielende abschneiden. In Salzwasser ca. 8 Minuten bissfest kochen, herausnehmen und abtropfen lassen. 75 ml Brühe abmessen und beiseitestellen.
2 Den Blätterteig auf etwas Mehl ca. 5 mm dünn ausrollen, in 4 gleich große Rechtecke schneiden, mit verquirltem Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 5–8 Minuten goldbraun backen.
3 Fisch waschen, trocken tupfen, in 4 Portionen schneiden und 4–5 Minuten gar dämpfen. Spargelbrühe mit Wein und Schalotte auf die Hälfte einkochen. Kalte Butter in Flocken unterrühren.
4 Mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken, nicht mehr kochen. Crème fraîche unterheben. Kerbel waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und zur Sauce geben.
5 Die Blätterteig-Rechtecke aufschneiden. Die Spargelstangen halbieren und auf die Blätterteigböden legen. Darauf je 1 Stück Fisch anrichten, mit Sauce beträufeln und mit dem Blätterteigdeckel abdecken.