SCHWEINESCHULTER MIT PORCHETTA-FÜLLUNG
SCHWEINESCHULTER MIT PORCHETTA-FÜLLUNG

SCHWEINESCHULTER MIT PORCHETTA-FÜLLUNG

Beitrag von wize.life-Nutzer

In Rom und Umgebung ist Porchetta eine Festtagsspezialität, zu der ein ganzes Schwein mit wildem Fenchel, Knoblauch und Gewürzen gefüllt und am Spieß gebraten wird. Für diese weniger aufwendige Version benötigen Sie lediglich eine ausgelöste Schweineschulter – Gewürze und Zubereitungsart garantieren allerdings authentischen Geschmack.
FÜR 6–8 PERSONEN
ZUBEREITUNGSZEIT: 30 MIN.
GRILLMETHODE: INDIREKTE MITTLERE HITZE (175–200 °C)
GRILLZEIT: 2–2½ STD.
ZUBEHÖR: KÜCHENGARN
FÜR DIE PORCHETTA-FÜLLUNG
125 ml Olivenöl
5 EL Rosmarinnadeln (etwa 3 Zweige)
16 große Salbeiblätter
1 EL fein abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1 EL gehackter Knoblauch
1 TL grobes Meersalz
½ TL ganze Fenchelsamen
½ TL zerstoßene rote Chiliflocken
1 Schweineschulterbraten ohne Knochen, etwa 2,5 kg, wie unten beschrieben
1 EL Olivenöl
½ TL grobes Meersalz
½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
ZUBEREITUNG
1. Die Zutaten für die Füllung in einer Küchenmaschine glatt pürieren. Die abgeschnittenen Fleisch- und Fettteile hinzufügen und alles zu einer mettartigen Masse verarbeiten.
2. Den Braten mit der Hautseite nach unten auf eine Arbeitsfläche legen. Die Füllung gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen, Ränder freilassen. Den Braten zusammenrollen und mit Küchengarn gut verschnüren. Das Fleisch außen mit Öl, Salz und Pfeffer einreiben und 20–30 Min. bei Zimmertemperatur stehen lassen. Den Grill für indirekte mittlere Hitze vorbereiten.
3. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Den Braten überindirekter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 2–2,5 Std. grillen, bis die Kerntemperatur 83–85 °C erreicht hat.
4. Den Braten auf ein Schneidebrett legen, locker mit Folie abdecken und 20–30 Min. ruhen lassen. Das Küchengarn entfernen und den Braten in dünne Scheiben aufschneiden. Warm servieren.
ZUBEREITUNG VON PORCHETTA
1. Die relativ dünnen Fleischstücke an beiden Enden des Schulterbratens abschneiden. Auch die dicken Stellen etwas zurechtschneiden, sodass der Braten auf der ganzen Länge ungefähr gleich dick ist.
2. Idealerweise ergeben sich 250–300 g abgeschnittenes Fleisch und Fett, die zusammen mit köstlichen Kräutern, Gewürzen, Knoblauch und Olivenöl zur Porchetta-Füllung verarbeitet werden.
3. Die Zutaten für die Füllung in einer Küchenmaschine zu einer mettartigen Masse verarbeiten (das Fleisch eventuell vorher in kleinere Stücke schneiden). Die Füllung auf der Innenseite des Bratens verstreichen.
4. Die Ränder freilassen, damit beim Zusammenrollen keine Füllung austritt. Vertiefungen im Fleisch mit der Porchetta-Mischung ausfüllen.
5. Das Fleisch von einer Schmalseite zur anderen zu einem gleichmäßig geformten Zylinder zusammenrollen.
6. Mit ausreichend Küchengarn längs und quer verschnüren. Vor dem Grillen 20–30 Min. bei Zimmertemperatur stehen lassen.