Weiße Kartoffel-Lauch-Cremesuppe mit Kerbel
Weiße Kartoffel-Lauch-Cremesuppe mit KerbelFoto-Quelle: Eigen

Frankreich: Ein Menue

Beitrag von wize.life-Nutzer

1. Weiße Kartoffel-Lauch-Cremesuppe mit Kerbel
2. Poularde in Burgunder geschmort mit Speck und Champignons
3. Lavendelblüteneis mit Honig und Melba-Sauce

*
*

FRANKREICH: Weiße Kartoffel-Lauch-Cremesuppe mit Kerbel

Zutaten für 4 Personen:
1 kg mehlig kochende Kartoffeln
4 dicke Stangen Lauch (lieber mehrere dünne Stangen, besserer Geschmack)
60 g Butter
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
1,5 l Gemüsebrühe
¼ l süße Sahne
50 g Kerbel
Zubereitung: ca. 50 Minuten
1. Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Lauch putzen, waschen und nur die weißen Teile in feine Ringe schneiden.

2. Butter in einem Topf zerlassen und die Kartoffeln darin andünsten. Leicht salzen und pfeffern. Lauch zufügen und glasig andünsten. Die Gemüsebrühe angießen, aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln ganz weich sind.

3. Die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Die Sahne zufügen und die Suppe bis zum Siedepunkt erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kerbelblätter waschen, trockenschütteln und grob hacken.

4. Die Suppe in tiefe Teller verteilen, mit Kerbel bestreuen und auftragen.

FRANKREICH: Poularde in Burgunder geschmort mit Speck und Champignons

Zutaten für 4 Personen:
1 Poularde, ca. 1,5 kg
200 g frischer Bauchspeck
4 EL geklärte Butter
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
6 cl Cognac
1 Kräutersträußchen (5 Petersilienstängel,
je 1 kleiner Zweig Thymian
und Rosmarin)
1 Flasche Rotwein (Burgunder)
250 g Champignons
20 kleine Schalotten
4 Knoblauchzehen
1 EL weiche Butter
1 El Mehl
2 EL gehackte Kräuter, z.B. Petersilie, Kerbel, Estragon
Zubereitung: ca. 35 Minuten
1. Poularde waschen, trockentupfen und in 10 Stücke schneiden. Speck in Streifen schneiden. 2 Esslöffel geklärte Butter in einem Schmortopf erhitzen und den Speck darin knusprig braten. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

2. Poulardenstücke in den Schmortopf geben, salzen, pfeffern und unter häufigem Wenden braun anbraten. Hälfte des Cognacs angießen, anzünden und flambieren. Kräutersträußchen zufügen, Wein angießen, aufkochen und bei ganz kleiner Hitze 1 Stunde köcheln lassen. Pilze mit einem Küchenpapier abreiben und die Stiele abschneiden. Schalotten und Knoblauch schälen, Knoblauch klein würfeln.

3. Restliche geklärte Butter in einer Pfanne erhitzen, Schalotten und Pilze darin anbraten. Knoblauch zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Restlichen Cognac angießen, anzünden und flambieren. Zum Fleisch geben, Speck zufügen und weitere 30 Minuten köcheln lassen.

4. Poularde, Champignons, Speck und Schalotten auf einer Servierplatte anrichten und mit Kräutern bestreuen. Sauce aufkochen. Weiche Butter und Mehl verkneten, in die Sauce rühren und dicklich einkochen. Getrennt zur Poularde reichen.


FRANKREICH: Lavendelblüteneis mit Honig und Melba-Sauce

Zutaten für 4 Personen:
12 Lavendelzweige mit Blüten
½ l Milch
2 EL Lavendelhonig
7 Eigelb
100 g Zucker
Mark von 1 Vanilleschote
250 g süße Sahne
150 g rote Johannisbeeren
150 g Himbeeren
3 EL Puderzucker
2 cl Cointreau
Zubereitung: ca. 90 Minuten
1. Lavendelzweige abbrausen und mit Küchenpapier trockentupfen. Hälfte der Zweige mit Milch in einen Topf geben und bis zum Siedepunkt erhitzen. Topf vom Herd nehmen und Honig einrühren. Etwas abkühlen.

2. Eigelb mit Zucker und Vanillemark in einer Metallschüssel dicklich aufschlagen. Milch durch ein Sieb dazugießen und verrühren. Über einem heißen Wasserbad zu einer dicken Creme aufschlagen.

3. Creme aus dem Wasserbad nehmen und in Eiswasser kalt rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse in den Gefrierbehälter einer Eismaschine geben und nach Gebrauchsanweisung gefrieren.

4. Für die Sauce Johannisbeeren und Himbeeren putzen, waschen und abtropfen lassen. Früchte im Mixer pürieren und durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. Mit 2 Esslöffeln Puderzucker und Cointreau glatt rühren und zugedeckt im Kühlschrank kalt stellen.

5. Mit einem Eisportionierer Kugeln vom Eis abstechen und in Servierschalen verteilen. Mit etwas Sauce beträufeln und restliche Lavendelzweige dazulegen. Mit restlichem Puderzucker bestreuen und servieren.

Mehr zum Thema