Brasilianisches Minutenfleisch mit frischen Kräutern
Brasilianisches Minutenfleisch mit frischen KräuternFoto-Quelle: Eigen

Das brasilianische Menü

Beitrag von wize.life-Nutzer

Brasilien: Bohnenplätzchen mit Pfeffersauce frittiert

„Acarajé“, Bohnenplätzchen, werden in Bahia an jeder Straßenecke verkauft. Sie werden von den „Baianas“, dunkelhäutigen Frauen in weißer Spitzentracht, an kleinen Imbiss-Ständen direkt am Straßenrand in Palmöl frisch ausgebacken.
Zutaten für 4 Personen:
Für die Plätzchen:
500 g Augenbohnen oder
braune Bohnen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 TL Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Dendé (Palmöl) oder Kokosfett zum Frittieren
Für die Sauce:
2 Knoblauchzehen
1 kleine Zwiebel
5 eingelegte Malaguetta-Pfefferschoten, ersatzweise Chilischoten
Salz
Saft von 4 Limetten
Einweichen: ca. 12 Stunden
Zubereitung: ca. 30 Minuten
1. Die Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgießen und abtropfen lassen.
2. Für die Sauce Knoblauch und Zwiebel schälen und klein schneiden. Den Stiel samt Stielansatz der Pfefferschoten entfernen. Schoten, Knoblauch, Zwiebel, Salz und Limettensaft im Mixer pürieren. Die Sauce 30 Minuten ziehen lassen.
3. Für die Plätzchen Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr klein würfeln. Die Bohnen zwischen den Händen so reiben, dass sich die äußeren Schalen von den Bohnen lösen. Bohnen im Mixer mit ⅛ Liter Wasser und Salz pürieren. Zwiebel und Knoblauch unterrühren. Backofen auf 100 Grad vorheizen.
4. Öl in einem Topf erhitzen. Vom Bohnenteig mit einem Esslöffel kleine Portionen abstechen und im heißen Öl 2 Minuten auf einer Seite ausbacken. Wenden und weitere 2 Minuten frittieren. Plätzchen auf Küchenpapier abtropfen lassen. Im Backofen warm stellen. Auf diese Weise den gesamten Teig verarbeiten.
5. Bohnenplätzchen auf eine Servierplatte legen und mit der Pfeffer-Limetten-Sauce auftragen.

Brasilianisches Minutenfleisch mit frischen Kräutern

Zutaten für 4 Personen:
800 g Rindfleisch,
Filet oder Lende
frisch gemahlener Pfeffer
1 TL Cayennepfeffer
¼ TL Nelkenpulver
¼ TL gemahlener Zimt
1 EL Rotweinessig
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 kleines Stück Ingwer
1 Bund gemischte Kräuter,
z.B. Koriander, Petersilie, Minze
3 EL Olivenöl
1 TL Tomatenmark
5 cl Cachaça (brasilianischer Zuckerrohrschnaps)
2 EL Crème double
Vorbereitung: ca. 30 Minuten
Zubereitung: ca. 15 Minuten
1. Das Fleisch waschen, trockentupfen und in sehr feine Streifen schneiden. In eine Schüssel geben. Mit Pfeffer, Cayennepfeffer, Nelkenpulver, Zimt und Essig würzen und 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
2. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Die Kräuter waschen, trockenschütteln und die Blätter fein hacken.
3. Das Öl in einer Pfanne stark erhitzen. Das Fleisch salzen und portionsweise je 1 Minute scharf braten. Herausnehmen und warm stellen.
4. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in die Pfanne geben und anschwitzen. Tomatenmark dazugeben, kurz anrösten und mit Cachaça ablöschen. Den Bratensatz loskochen, Crème double einrühren. Fleisch und Kräuter in die Sauce geben und kurz darin ziehen lassen.

Brasilien: Feine Kokosnusscreme-Törtchen im Ofen gebacken

Zutaten für 4 Personen:
3 Eier
2 Eigelb
150 g Zucker
2 EL weiche Butter
125 g Kokosflocken
Salz
Butter und Zucker
für die Formen
Puderzucker zum Bestäuben
Außerdem:
4 kleine Auflaufförmchen
Vorbereitung: ca. 15 Minuten
Backen: ca. 30 Minuten
ZUBEREITUNG
1. Die Eier trennen. Eiweiß beiseitestellen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren. Die Butter und die Kokosflocken einrühren.
2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Kokosnusscreme heben.
3. Die Auflaufförmchen ausbuttern und mit Zucker ausstreuen. Die Kokosmasse ¾ hoch in die Förmchen füllen und ca. 30 Minuten im heißen Backofen goldbraun backen. Die Kokosnusscreme mit Puderzucker bestäuben und in den Formen warm servieren.

Ananassalat von der Copa Cabana mit Cashewkernen

Zutaten für 4 Personen:
1 Ananas
2 Möhren
1 Stück Ingwer, geschält
Saft von 1 Limette
1 TL Zucker
½ TL Salz
frisch gemahlener Pfeffer
3 EL saure Sahne
2 EL Mayonnaise
1 Kopfsalat
150 g gekochter Schinken
50 g Cashewkerne
Zubereitung: ca. 30 Minuten
1. Die Ananas der Länge nach halbieren und den Strunk herausschneiden. Das Fruchtfleisch auslösen, in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Ausgehöhlte Ananashälften beiseitestellen.
2. Die Möhren schälen und grob raspeln. Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Mit den Möhren zu der Ananas geben. Den Ingwer darüberreiben, Limettensaft, Zucker, Salz und Pfeffer dazugeben und alles mischen.
3. Die Sahne mit der Mayonnaise verrühren. Schinken in kleine Würfel schneiden. Über den Ananassalat geben und sorgfältig untermischen. Den Salat 15 Minuten ziehen lassen.
4. Inzwischen den Kopfsalat putzen, waschen und trockenschleudern. Eine Servierplatte mit den Salatblättern auslegen. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten und hacken.
5. Den Ananassalat in die ausgehöhlten Fruchthälften füllen, mit Cashewkernen bestreuen und auf den Salatblättern anrichten.

Mehr zum Thema