Schusterbuam ein vergessenes bayrisches Rezept
Schusterbuam ein vergessenes bayrisches Rezept

Schusterbuam ein vergessenes bayrisches Rezept

Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Zeit der Erntegebäcke beginnt um den 8. September, dem Tag, an dem die Kirche Mariä Geburt feiert. „Mariä Geburt flieg’n d’Schwalben furt“, sagten früher die Bauern. Die Schwalben reisen also wieder in den Süden und der Sommer geht zu Ende. Früchte gibt es jetzt in Hülle und Fülle. Birnen, Äpfel und natürlich leckere Zwetschgen. Deshalb buken die Bäuerinnen am 8. September die Schusterbuam. Wie die Pflaumen im Bierteig zu ihrem Namen kamen, ist heute nicht mehr nachzuvollziehen. „Vielleicht, weil sie so klein sind“, vermutet Martin Schönleben. „Aber egal, wie es zu dem Namen kam. Die Schusterbuam sind einfach lecker. Die Mischung aus dem Säuerlichem und dem Süßen ist wirklich raffiniert“.
Aber, da es so lecker ist und die Zwetschgen langsam reif werden, deshalb lasst uns schon jetzt damit beginnen.
Zubereitungszeit 30 Min.
Backzeit 2 – 3 Min.

Zutaten für ca. 25 Stück

• 2 Eiweiß
• 30 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 250 g Weizenmehl Type 405
• 2 Eigelb
• 250 ml Weißbier
• 30 g flüssige Butter
• Etwas abgeriebene Zitronenschale

Ausserdem

• 25 Zwetschgen
• 100 g Marzipanrohmasse
• Weizenmehl zum Wälzen
• Butterschmalz zum Backen
• 4 EL Zucker

Zubereitung

1. Das Eiweiß mit Zucker und Salz zu einem festen Eischnee schlagen. Dann Mehl, Eigelb, Weißbier, Butter und etwas geriebene Zitronenschale miteinander verrühren und mit dem Eischnee vorsichtig vermengen.
2. Die Zwetschgen waschen, trocken tupfen, seitlich einschneiden und den Kern herausnehmen. In das Loch etwas Marzipanmasse einfüllen und die Zwetschgen wieder zusammendrücken.
3. Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Die gefüllten Zwetschgen im Mehl wenden und anschließend in den Bierteig tauchen. Dann sofort im heißen Fett (bei ca. 170 °C) in 2 – 3 Min. rundherum goldbraun ausbacken. Anschließend im Zucker wälzen.
Tipp : Servieren Sie dazu selbst gemachte Vanillesoße. Die Marzipanmasse können Sie auch gegen einen halben Würfel Zucker ersetzen.

BUTTERSCHMALZ selbst machen

Ihr müsst nicht das fertige überteuerte Butterschmalz kaufen, denn es ist einfach auf Vorrat selbst her zu stellen.
Wenn die Butter mal wieder preiswert zu haben ist, dann packt zu, das muss nicht die "Edelbutter" sein.
Nehmt die Butterblöcke oder Block packt sie in eine Casserole und erwärmt die Butter mit ganz wenig "Power" aber nun SB meiden und dabei bleiben, langsam lösen sich die Molkebestandteile auf und schwimmen an der Oberfläche.
Mit einem Abseihlöffel ständig den Schaum entfernen aber darauf achten dass die Butter nicht braun wird. Wenn das erreicht ist die Casserle von Herd nehmen und ins kalte Wasser stellen (denn die Butter bräunt sonst nach) in Tongläser füllen und im Kühlschrank lagern, hält gut bis zu 6 Wochen.
Hier ein Video: