wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
ORTERHOUSE-STEAKS MIT PFEFFERBUTTER FLAMBIERT
ORTERHOUSE-STEAKS MIT PFEFFERBUTTER FLAMBIERTFoto-Quelle: EIGEN

PORTERHOUSE-STEAKS MIT PFEFFERBUTTER FLAMBIERT

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 22.08.2014 - 18:46 Uhr

Auf einer Schärfeskala bis 10 erreicht das Gericht lediglich die Schärfe 2
ZUBEREITUNGSZEIT: 20 Min.
GRILLZEIT: 6–8 Min.

ZUTATEN

4 Porterhouse-Steaks (je etwa 500 g schwer und 2 ½ cm dick), überschüssiges Fett entfernt
2 EL Olivenöl
1½ TL grobes Meersalz
¾ TL gemahlener schwarzer Pfeffer
Für die Butter
2 EL kalte Butter
2 EL fein gewürfelte Schalotten
4 EL plus 1 TL Weinbrand
60 g weiche Butter
1 EL Schnittlauchröllchen
1 EL grob gemahlener schwarzer Pfeffer
2 TL fein gehackte Thymianblättchen
½ TL grobes Meersalz

ZUBEREITUNG

1. Die Steaks auf beiden Seiten mit Öl bestreichen und gleichmäßig salzen und pfeffern. Vor dem Grillen 30 Min. Raumtemperatur annehmen lassen.
2. Inzwischen den Grill für direkte starke Hitze (230–290 °C) vorbereiten.
3. In einem kleinen Topf die kalte Butter auf mittlerer bis hoher Stufe schmelzen. Sobald sie nicht mehr schäumt, die Schalottenwürfel in der heißen Butter unter gelegentlichem Rühren etwa 2 Min. dünsten, bis sie an den Rändern etwas Farbe annehmen. Den Topf vom Herd nehmen und 4 EL Weinbrand unterrühren. Mit einem langen Streichholz den Weinbrand vorsichtig anzünden (die Flammen werde hoch aus dem Topf schlagen), den Topf zurück auf mittlere bis starke Hitze stellen und den Weinbrand 30 Sek. flambieren. Sollten die Flammen nicht von selbst erlöschen, den Topf mit einem Deckel fest verschließen. Die heiße Buttermischung in einer Schüssel abkühlen lassen.
4. In einer mittelgroßen Schüssel die weiche Butter mit Schnittlauch, Pfeffer, Thymian und Salz vermischen, dann die abgekühlte flambierte Buttermischung und den restlichen Teelöffel Weinbrand gründlich unterrühren. Bei Raumtemperatur beiseitestellen.
5. Den Grillrost mit der Bürste reinigen. Die Steaks über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel bis zum gewünschten Gargrad grillen, 6–8 Min. für rosa/rot (medium rare), dabei ein- bis zweimal wenden (sollten Flammen hochschlagen, die Steaks vorübergehend über indirekte Hitze legen). Steaks vom Grill nehmen und 3–5 Min. ruhen lassen. Etwas Pfefferbutter über die Steaks löffeln und warm servieren.

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hey Loey, was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Portenhouse- und T-Bone-Steak? Sieht ja köstlich aus, so richtig was für eine Stier-Frau!
Monika, ja das ist so eine Geschichte ein Steak zwei Ausdrücke, es ist eigentlich das selbe und jeder versucht das anderes zu begründen, oder definiert das an der Dicke des Schnittes (4cm für Porterhouse / 6cm T-Bone). Es ist eigentlich egal wie Du es nennst.
Guten Morgen Loey, ich habe bei A.Schuh. ein Rezept ohne Knochen gesehen, daher meine Frage...., dass es auf die Dicke ankommt habe ich jetzt gelernt, vielen Dank und ein schönes WE!
Da hat der Alfons was verkehrt gemacht.

Was hat er gemacht das Filet rausgeschnitten?

PORTERHOUSE-STEAK
Das klassische Steakhouse-Steak besteht aus Filet und Roastbeef und einem Knochen dazwischen.

T-BONE-STEAK
Ein T-Bone-Steak ähnelt dem Porterhouse-Steak, nur der Filetanteil ist etwas geringer, da das Steak aus dem weiter vorne liegenden Teil des Rückens stammt.

Hier noch meht Details:
https://www.seniorbook.de/themen/kat...met-stuecke
Das kann gut sein, es war länglich und etwas dicker, jedoch kein Filet und auch kein Rib-Eye-Steak, war sicher mal in einer seiner Sendungen, egal - ich schaue mir den Link von Dir gerne an, vielen Dank. lb.gr. Monika
Es hat viele Sorten und Schnitte, auch viele in Deutschland unbekannte. Wenn Du detailiertere Infos brauchst, sag Bescheid. Ich helfe gerne.
Danke Loey!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren