Kürbis-Chutney
Kürbis-ChutneyFoto-Quelle: Eigen

Kürbis-Chutney

Beitrag von wize.life-Nutzer

ergibt ca. 24 Portionen

ca. 1,5 kg Kürbis (geputzt ca. 1 kg)
3 grüne oder gelbe Tomaten
3 Birnen
2 unbehandelte Limetten oder Zitronen
1 grüne Pfefferschote
1 EL gelbe Senfkörner
1 TL weiße Pfefferkörner
1 Stück geraspelte Ingwerwurzel
Salz
250 - 300 g weißer oder brauner Zucker
0,3 l Weißwein- oder Obstessig

Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Tomaten kurz überbrühen, kalt abschrecken und enthäuten. Dann quer halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Birnen schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. Limetten oder Zitronen unter dem fließenden warmen Wasser gründlich bürsten. Zitrusfrüchte samt Schale in dünne Schnitze schneiden. Pfefferschote in Ringe schneiden.

Vorbereitete Gemüse, Früchte, Pfefferschote, Gewürze, Salz, Zucker und 005 l Essig in einem weiten Topf unter Rühren aufkochen. Hitze reduzieren und Chutney unter gelegentlichem Rühren dick einkochen lassen. Nach einer Stunde den restlichen Essig dazugießen und das Chutney nochmals 15 Minuten köcheln lassen.

Chutney heiß in gut gespülte vorgewärmte Gläser randvoll einfüllen und sofort verschließen. Kühl und dunkel aufbewahren. Passt gut zu Fleisch-, Fischfondue, Curry, kaltem Braten oder Siedefleisch.

Tipp Statt Tomaten 1 bis 2 Gärtnergurken schälen, halbieren, entkernen und in 2 Zentimeter breite Stücke schneiden.
Wenig frische Minze fein schneiden und mitkochen.
Grüne Pfefferschote durch grüne getrocknete Pfefferkörner ersetzen.

Mehr zum Thema