Gegen die Pflaumen und Zwetschgen Schwemme ankämpfen TEIL 2
Gegen die Pflaumen und Zwetschgen Schwemme ankämpfen TEIL 2

Gegen die Pflaumen und Zwetschgen Schwemme ankämpfen TEIL 2

Beitrag von wize.life-Nutzer

Armagnac-Pflaumen

Armagnac-Pflaumen veredeln viele Desserts in wohlschmeckender Weise, sie passen gut zu Eis, Vanillepudding und manchen trockenen Kuchen. Ungewöhnlich aber köstlich: zu Geflügelgerichten oder ausdrucksstarken Käsen serviert
Für 3 Gläser à 500 Milliliter
1,5 kg reife, aber feste Pflaumen
oder Zwetschgen
750 g brauner Zucker
1 unbehandelte Zitrone
2 Zimtstangen
12 Gewürznelken
1 l Armagnac (französischer Weinbrand)
Haltbarkeit: ca. 6 Monate
1 Die Pflaumen waschen, abtrocknen und die Stiele entfernen. Nicht entsteinen. Mit einer Gabel ringsherum Löcher stechen.
2 Die Früchte mit dem Zucker vermengen und über Nacht ziehen lassen, der Zucker muss sich auflösen.
3 Die Zitrone waschen, abtrocknen und die Schale hauchdünn abschälen und in Streifen schneiden. Die Zimtstangen in je 3 Teile brechen.
4 Die Pflaumen am nächsten Tag in einem Sieb abtropfen lassen, den Saft auffangen. Die Früchte nun fest in die vorbereiteten Gläser schichten, Zitronenschale, Zimtstangenstücke und Gewürznelken dabei gleichmäßi g verteilen und alles mit Armagnac begießen, sodass die Pflaumen komplett bedeckt sind. Den Saft, der sich gebildet hat, ebenfalls dazu gießen. Kühl und dunkel stellen und mindestens 6 Wochen durchziehen lassen.

Pflaumen-Walnuss-Mus

Für dieses Mus können auch Zwetschgen verwendet werden, doch die bekannte Bezeichnung für diesen Brotaufstrich ist nun einmal „Pflaumenmus“. Die Zwetschge ist übrigens eine Unterart der Pflaume. Sie unterscheidet sich von letzter durch ihre ovale Form und die ausgeprägte „Naht“, sowie mit einem ausgeprägten Aroma. Pflaumen sind meist größer und runder.
Für 6 Gläser à 500 Milliliter
2,5 kg reife, süße Pflaumen
oder Zwetschgen
1 Beutel Gelierpulver (25 g)
500 g Rohrzucker
2 Zitronen
500 g Walnüsse
2 Zimtstangen
3 EL Rum
Haltbarkeit: ca. 1 Jahr
1 Die Pflaumen verlesen, waschen, abtropfen lassen, entsteinen und halbieren. Mit dem Zucker bestreuen und über Nacht ziehen lassen.
2 Die Zitronen auspressen und die Walnüsse grob hacken. Die Zimtstangen durchbrechen.
3 Den Saft von den Pflaumen abgießen (aber aufbewahren, schmeckt gut mit Mineralwasser). Die Früchte mit dem Zitronensaft verrühren, die Walnüsse und die Zimtstangen hinzufügen und die Masse in einen großen Bräter oder auf ein Backblech mit hohem Rand füllen. Sie sollte den Boden ganz bedecken und nicht überlaufen können.
4 Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Das Gefäß mit den Pflaumen auf die zweite Schiene von unten des Backofens schieben. Wenn die Masse zu kochen beginnt, die Temperatur auf 160 °C reduzieren und 3 bis 4 Stunden offen»schmoren«lassen (einen Holzlöffel in die Backofentür klemmen). Wenn sich mit einem Löffel eine Linie durch die Pflaumenmasse ziehen lässt, ist das Mus fertig.
5 Zuletzt die Zimtstangen entfernen, den Rum unterrühren und das Pflaumenmus heiß und randvoll in die vorbereiteten Gläser füllen. Umgedreht auf ein feuchtes Tuch stellen und erkalten lassen.

Zwetschgen-Likör

Für 1 ½ Liter
Zum Reifen: einige Monate Zubereitungszeit ca. ½ Stunde
Zutaten:
1 kg Zwetschgen
1 L Alkohol (60%)
200g Zucker
5g Zimt
5g Sternanis
1 bis 2 Gewürznelken
Zubereitung:
Man zerstößt die Zwetschgen mitsamt den Steinen, gibt die restlichen Zutaten zu und läßt einige Tage stehen. Anschließend wird abgegossen und filtriert.