wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Abwasch, meine Herren!
Abwasch, meine Herren!Foto-Quelle: S. Hofschlaeger / www.pixelio.de

Küchen-Chaos nach dem Kochen - sind Männer oder Frauen schlimmer?

Von Monika Preuk - Donnerstag, 11.09.2014 - 08:17 Uhr

Manche spülen schon beim Kochen ab, räumen auf und wenn das Essen fertig ist, schaut auch die Küche fast schon wieder top aus. Bei anderen herrscht danach Chaos und das Ganze wieder sauberzumachen dauert oft länger, als die Kocherei Zeit in Anspruch genommen hat. Meiner Meinung nach sind das vor allem Männer. Besonders diejenigen, die sich als hervorragende, kreative Hobbyköche verstehen.

Wenn er kocht, muss sie das Chaos beseitigen

Ich hab da ein paar Exemplare vor Augen, die es tatsächlich schaffen, nur weil sie eine Lammhaxe mit Kartoffeln und Bohnen zubereiten, den Herd so zu versauen, dass es Stunden dauert und viel Chemie braucht, bis die Fettreste und eingebrannten Kräuter wieder entfernt sind. Selbstverständlich muss die Frau die Küche reinigen, denn er hat ja bereits gekocht... Unbestritten schmeckt das Fleisch zwar superzart mit leichtem Knoblauchtouch, die Kartoffeln sind meisterhaft gebacken und die Bohnen haben den richtigen Biss, nicht zu hart.

Wenn Frauen aufwändige Rezepte nachkochen

Bei meiner kleinen Recherche im Freundes- und Kollegenkreis hab ich jedoch erfahren, dass es auch viele Frauen gibt, die ein Küchenchaos veranstalten. Auch dabei handelt es sich offenbar um solche, die besonders gut kochen wollen. Das Rezeptheft oder den Rezeptausdruck aus dem Internet liegt neben dem Herd und schon wird streng nach Anwesiung ein kompliziertes Gericht nachgekocht. Selbstverständlich sind dazu die verschiedensten Tiegelchen, Töpfchen und Kasserollen nötig. Und nachdem Pescaccio vom Atlantiklachs mit violettem Kartoffelsalat sowie Wiesenkräutern fertig sind und die Mousse mit indischen Gewürzen, versinkt die Küche enbenfalls im Chaos. Die gelben Gewürze und die violetten Kartoffeln haben sich übrigens auf einigen der Küchenutensilien und Geschirrtüchern verewigt.

Plastikschüssel im Herd

Die schlimmste Küchen-Katastrophe habe ich übrigens mit einem weiblichen Pubertier erlebt... sie wollte Pizza machen, im Prinzip ein löbliches Vorhaben, wenn statt der TK-Tütenpizza mal was "Gesundes" auf den Tisch kommen soll. Leider ließ sie den Hefeteig in einer Plastikschüssel im Herd gehen... zwar "nur" auf 100 Grad, aber die Folgen waren verheerend....

Gefährlich sind alle, die selten kochen

Doch wer sind jetzt die schlimmeren Küchen-Chaoten? Vermutlich Männer UND Frauen, Vorasusetzung, dass sie nur selten kochen, dafür dann aber aufwändig. Sie haben nicht die Routine, schnell mal zwischendurch was abzuwaschen oder abzuwischen, nicht mehr Gebrauchtes schnell wegzuräumen.

Oder was meinen Sie? Sind Männer grundsätzlich die schlimmeren Küchen-Schweinchen oder eher Frauen? Und was ist Ihr schlimmstes Erlebnis beim Thema Koch-Chaos in der Küche?

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wo ist das Problem? Wenn ich viele Schüsseln und Töpfe brauche und meine Küche klein ist,dass gibt es unweigerlich Chaos. Was ist daran auszusetzen? Ich muß immer aufräumen,aber nicht unbedingt sofort.

Nur bei einer großen Küche stellt sich das Problem eher nicht. Ich kann alles vorbereiten und habe das sofort zur Hand und die leeren Behältnisse kommen sofort in die Spülmaschine .
Mein schlimmstes Erlebnis wären Typen, die sich über meine Art zu kochen aufregen und sich nach dem Essen satt und zufrieden zurücklehnen und noch nicht mal den Tisch abräumen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wer kocht soll auch spülen und Herd säubern und wischen,gilt auch für Männer!
miteinander essen und aufräumen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die schlimmsten Küchenchaoten sind: , die Küchenchefs und Küchenmeister zu Hause .......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was haben wir denn da für eine Geschichte? Voller Klischee´s.

Natürlich gibt es hie und da Küchenchaoten, aber die haben auch meist nie einen Bezug dazu, da wird mal schnell, egal ob Mann oder Frau, das nach gekocht, was so ein angeblicher "Küchenguru" im TV vorgemacht hat..

Meist ohne das geringste Grundwissen. Diese Aussage unterlegt Deine Schilderung der Plasikschüssel im Ofen bei 100° C. Hefeteig bei 100° gehen lassen, da fällt mir nichts mehr zu ein.

Unordnung in der Küche liegt an den jeweiligen Menschen, der eine so der andere so. Das geschlechtsspezifisch auszumachen ist mir etwas zu klischeehaft. Damen seit froh, dass Männer mal kochen. Da schlummern wahre Genie´s.

Bei Künstlern kann es halt manchmal in der Werkstatt etwas chaotisch aussehen.

PS: So richtig, also richtig versaute Küchen habe ich nur gesehen, wenn eine Frau am Werk war. ---- Dann die Aussage: "Ich muß es ja wieder wegmachen"
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zum Glück eine schwere Küchenallergie , musste noch nie Kochen .man schaut gerne mal zu und opfert sich gerne die Kuchentöpfe aus zu schleckern .Ergo die Frauen machen das schon ganz Toll wichtig Frau kann gut Kochen und Mann kann gut essen ,
jaja die Mama macht das schon!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Keine Ahnung, mein Mann hat glücklicherweise nie gekocht.
Aber ich räume auch schon zwischendrin auf, was geht. Chaos, dreckiges Geschirr und versaute Arbeitsflächen mag ich echt nicht.
Glücklicherweise, weil er es nicht kann!
Aber das Thema ist sowieso durch.

Nein, das liegt mir noch schwer im Magen. Ist ja erst 3 Wochen her.
Verdauung beginnt dann erst, wenn es im Enddarm angekommen ist.

Klug erkannt!
Die S.. liegt mir schwer im Magen.

Saumagen ist lecker! Die meisten haben nur eine völlig falsche Vorstellung davon.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren