Wiesn-Chef Dieter Reiter präsentiert das neue Oktoberfestplakat
Wiesn-Chef Dieter Reiter präsentiert das neue Oktoberfestplakat

EIGENES OKTOBERFEST PLANEN UND AUSRICHTEN

Beitrag von wize.life-Nutzer

Oktoberfest-Party - so wird es ein bayerischer Abend

Auf der Theresienwiese feiern jährlich viele Hunderttausende Menschen die bayerische Lebensart. Haben Sie keine Gelegenheit, selbst zum größten Volksfest der Welt anzureisen oder wollen lieber im privaten Rahmen feiern, können Sie eine Oktoberfest-Party veranstalten. Tischen Sie typisch bayerische Köstlichkeiten wie Knödel, Brezeln und Weißwurst auf, dekorieren mit dem blau-weißen Rautenmuster, legen fröhliche Schlagermusik auf und planen lustige Spiele, damit Ihrer Feier zum Erfolg wird.
Atmosphäre
Es geht zünftig bayrisch zu: blau-weiße Rautendeko wohin das Auge schaut! Mit Flaggen, Girlanden, Servietten etc. zaubert man ganz schnell Festzeltatmosphäre. Und zwar nicht nur drinnen, sondern auch für eine Party im Garten eignet sich dieses Motto perfekt. Bierzelttische und -bänke kann man preiswert leihen, am besten auch die entsprechende Zapfanlage gleich mit anmieten. Kleiner Geheimtipp: lokale Brauereien ansprechen. Mit etwas Glück kann mir hier vielleicht etwas raushandeln! Die Gäste kommen im Dirndl oder Lederhos'n, als "Mitgebsel" eignen sich Lebkuchenherzen mit passenden Sprüchen. Je mehr Gäste – umso authentischer die Stimmung!

Essen & Trinken

Schön wäre ein richtiges Fass Bier, und dann den Spruch: ozapft iss…
Im Mittelpunkt dieser Mottoparty - ganz klar - steht das Bier! In der entsprechenden Jahreszeit gibt es im Handel traditionelles Oktoberfestbier, aber auch sonst herrscht ja in Deutschland kein Mangel an unterschiedlichsten Biersorten und Mixgetränken. Aber jedes Bier braucht eine Basis und so darf natürlich auch das Essen nicht vernachlässigt werden. Diese Klassiker der Münchner Wiesn kennt jeder: Brez'n, Hendl und Kartoffelsalat. Das ganze kann man ansprechend als Buffet anrichten und um weitere "Best-of's" der Bayrischen Küche ergänzen: Wurschtsalat, Obatzda, Radi, Fleischpflanzerl oder eine Hax'n.

Auch die Süßschnäbel sollen auf Ihre Kosten kommen! Garantiert klappt das mit: Apfel- oder Mohnstrudel, Kaiserschmarrn und Zwetschgendatschi.

Die Klassiker könnt Ihr euch beim lokalen Metzger besorgen, oder die die nördlich der Weißwurstgrenze wohnen, sollten sich über Adressen im Internet versorgen.

REZEPTE FINDET IHR HIER:

https://www.seniorbook.de/rezepte Lasst lieber die Weißwurst das Mittagleuten hören, als dass Ihr das Zeug aus dem Supermarkt oder Discounter holt. Ebenso verhält sich das beim Leberkas. Hier könnt Ihr vorbereitete Leberkasschalen kaufen und diese selbst im Backofen fertigbacken. Also lasst die Finger von dem ganzen Industriemüll weg, es bringt nichts, denn es schmeckt wie „Arsch und Friedrich“.

Keine Werbung nur Tipp´s

Weiswürste / Leberkas
Konrad Sedlmeir GmbH / Pfanzeltplatz 14 / 81737 München / Telefon: 089/6701327 / Fax: 089/6708097 / Ansprechpartner: Konrad Sedlmeir / E-Mail: kontakt@metzgerei-sedlmeir.de Internetshop: http://www.1afleischundwurst.de

Manfred Obermaier Metzgermeister Geltinger Straße 4a 85652 Pliening Tel 08121 - 82 632 Fax 08121 - 76 323 / Internet-Shop: http://metzgereiobermaier-shop.de/wu...ste-41.html

https://stuttgart.lieferladen.de/fle...h/1187.html

http://www.landmetzger-schiessl.de/w...-leberkaese

http://www.umdiewurst.de/direktbeste...rtikel=1089

Das ist nur eine kleine Auswahl, recherchiert selbst und Ihr werdet das Richtige finden.

Entertainment

Festzeltmucke ist angesagt! "O'zapft'is", Schunkeln und singen mit den Klassikern

Spiele:

Nutzen Sie auf Ihrer Oktoberfest-Party Leckereien wie Knödel, Weißwürste oder Brezeln, um Wettbewerbe zu veranstalten. Lassen Sie weibliche und männliche Partygäste gegeneinander antreten.

Ein beliebtes Spiel ist das "Würstchenschnappen". Spannen Sie zu diesem Zweck eine feste Schnur durch den Raum, an dieser befestigen Sie mit weiteren Schnüren oder Baumwollfäden Würstchen. Die Spieler dürfen nur mit dem Mund die Würstchen aufessen, wem dies zuerst gelingt, hat gewonnen.

Bei diesem Spiel können auch Vegetarier mitmachen: Kochen Sie Knödel und "verfeinern" diese mit scharfem Senf, Ketchup oder Marmelade, die Sie mit einer Spritze in das Innere befördern. Stellen Sie drei oder mehr Knödel bereit, die so schnell wie möglich aufgegessen werden müssen. Sie können auch mit Brezeln oder Leberkäse Wettessen durchführen.

Für Nordlichter dürfte das Auszuzeln von Weißwürsten eine besondere Herausforderung darstellen. Schneiden Sie die Weißwurst an einem Ende auf oder beißen die Spitze ab. Nun müssen die Spieler das Innere mit den Schneidezähnen heraussaugen.

Versuchen Sie sich etwa am Fingerhakeln. Hierbei sitzen sich zwei Mitspieler gegenüber, die Zeigefinger der rechten Hand werden miteinander verhakt. Versuchen Sie nun, Ihren Gegner über den Tisch zu ziehen. Zur Sicherheit sollte sich hinter die Mitspieler ein weiterer Gast stellen, um den Spieler aufzufangen. Etwas weniger anspruchsvoll ist das Armdrücken.

Was wäre eine Oktoberfest-Party ohne Maßkrugstemmen?

Hier die Regeln: Jeder Spieler bekommt einen Maßkrug mit einem Liter Bier. Geben Sie ein akustisches Signal, die Spieler haben nun fünf Sekunden Zeit, aus dem Maßkrug zu trinken und somit das Gewicht zu reduzieren. Nach fünf Sekunden strecken sie Ihren Arm waagerecht vor sich aus. Wer Bier verschüttet oder das Glas nicht mehr gerade halten kann, scheidet aus. Der Rekord liegt übrigens bei etwa 45 Minuten.

Haben Sie etwas mehr Platz zur Verfügung, können Sie auch einen Hindernisparcours aufbauen oder eine Rennstrecke festlegen. Mit dem gefüllten Maßkrug müssen die Spieler nun gegeneinander antreten. Wer am Ende noch das meiste Bier im Krug hat, darf sein Glas leeren.

Etwas stärker "jahrmarktorientiert" ist das Abwerfen von Luftballons oder das Dosenwerfen. Blasen Sie blau-weiße Luftballons auf und befestigen diese an einer Spanplatte. Die Spieler müssen nun versuchen, die Luftballons mit Dartpfeilen zum Platzen zu bringen. Alternativ können Sie auch leere Konservendosen aufstellen, die mit einem kleinen Ball umgeworfen werden sollen.

Ein Großteil der Spiele wird deutlich erschwert, wenn der Alkoholpegel schon etwas angestiegen ist, so auch das Schinkenklopfen. Hierbei stehen sich zwei Spieler gegenüber, die nun versuchen müssen, den Gegner an der Schulter oder am Po zu berühren. Der Spieler, der berührt worden ist, bekommt einen Strafpunkt, sind drei davon gesammelt, müssen Aufgaben erledigt werden. So müssen Liegestützen oder Strafbiere getrunken werden. Auch ein Schuhplattler könnte als solche Strafaufgabe dienen.

Material: Bayrische Deko, alles was eben zum Oktoberfest gehört, Fahnen, Girlanden, Brezelständer, Servierten, wenn ihr eure Teller vom Haus nehmt, leg die Servierten darauf. Was schöner wäre, Pappteller mit Bayrischen Muster. Bierkrüge, vielleicht kennt ihr jemanden, oder eine Brauerei, die euch das ausleihen gegen eine kleine Gebühr oder kostenlos.

Soll draußen und drinnen Aufgestuhlt werden? Oder nur drinne?
Macht euch einen Plan wie ihr alles genau stellen wollt, ist sehr hilfreich, denk dabei bitte auch an die Bewohner die im Rollstuhl sitzen, die brauchen viel Platz.

Abfrage der Bewohner, wer alles zu dem Fest kommt, mit Angehörige. Damit du weißt für wieviel Personen ihr eindecken, müsst. Und natürlich Gäste die eventuell noch kommen werden. Lieber zu viel Plätze als zu wenig.

In den nächsten Tagen werde ich einige „Oktoberfestrezepte“ veröffentlichen, diese sind meist von den Wiesenwirten.

VIEL ERFOLG UND EINE RIEßENGAUDI wünsche ich Euch.