Kürbissuppe: "herrlich nordisch", mit Krabben, Meerrettich und Dill

Beitrag von wize.life-Nutzer

Zutaten für 4 Personen:

800 g Muskat-Kürbis
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Möhren (ca. 200 g)
1 Kartoffel (ca. 100 g)
1 EL Butter oder Margarine
750 ml Gemüsebrühe
30 g Kürbiskerne
100 g Crème fraîche
3 EL + 75 g Schlagsahne
1 EL Olivenöl
5 Stiele Dill
Salz
Pfeffer
4 TL Kürbiskernöl
4 TL geriebener Meerettich (Glas)
100 g Nordseekrabben


Kürbis in Spalten schneiden, Kerne entfernen. Kürbis schälen, 3/4 des Fruchtfleischs in Stücke schneiden, Rest klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, hacken. Möhren und Kartoffel schälen, waschen und in Stücke schneiden. Fett in einem Topf schmelzen. Kürbisstücke, Zwiebel, Knoblauch, Möhren und Kartoffel darin andünsten. Brühe angießen, aufkochen und ca. 20 Minuten garen. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett 2–3 Minuten unter Wenden rösten, herausnehmen. Crème fraîche und 3 EL Sahne glatt verrühren. Öl in der Pfanne erhitzen, Kürbiswürfel darin unter Wenden 3–4 Minuten dünsten. Dill waschen, trocken tupfen und Fähnchen von den Stielen zupfen. Suppe pürieren, 75 g Sahne unterrühren. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Tellern anrichten, Crème fraîche-Mischung schlierenartig mit einem kleinen Löffel einrühren. Mit Kürbiswürfeln und -kernen bestreuen und mit Kürbisöl beträufeln. Dill, Meerettich und Krabben ebenfalls auf der Suppe anrichten.

Mehr zum Thema