Rote Nudelbonbons mit Wildkräutern und Ricotta
Rote Nudelbonbons mit Wildkräutern und RicottaFoto-Quelle: Eigen

Rote Nudelbonbons mit Wildkräutern und Ricotta

Beitrag von wize.life-Nutzer

Das Schöne an selbst gemachten Nudeln: Wenn man ein wenig Erfahrung und Übung mit der Handhabung des frischen Teigs gewonnen hat, sind der eigenen Fantasie in puncto Farben, Formen und Füllungen keine Grenzen mehr gesetzt.
Zutaten für 4 Personen:
Für den Teig:

3 EL Tomatenmark
300 g Hartweizenmehl und
Mehl zum Bearbeiten
1 Ei
1 Eiweiß
2 EL Öl
½ TL Salz
1 TL Essig
Für die Füllung:
300 g Wildkräuter
1 EL Butter
250 g Ricotta
2 Eier
2 EL geriebener Parmesan
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
frisch gemahlene Muskatnuss
Vorbereitung: ca. 1 Stunde
Zubereitung: ca. 1 Stunde

(1) Das Tomatenmark mit 2 Esslöffeln Wasser verrühren. Aus Mehl, Ei, Eiweiß, Öl, Salz, Essig und dem Tomatenwasser einen glatten festen Teig kneten, eventuell noch etwas Wasser zugeben. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
(2) Die Kräuter verlesen, gründlich waschen und die dicken Stiele entfernen. Die Butter in einem Topf zerlassen und die tropfnassen Blätter zugeben. Bei mittlerer Hitze dünsten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Dann abgießen, auskühlen lassen und sehr fein hacken.
(3) Ricotta mit einer Gabel zerdrücken und mit den Eiern verrühren. Wildkräuter und Parmesan einrühren und die Füllung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Füllung 30 Minuten ruhen lassen.
(4) Den Nudelteig dünn ausrollen. Mit einem scharfen Messer 6 cm große Quadrate ausschneiden. Auf jedes Teigquadrat etwas Füllung setzen. Den Teig darüberklappen, rund um die Füllung festdrücken und die Teigenden gegeneinander zu einer Bonbonform drehen. Die Nudelbonbons 30 Minuten auf einem bemehlten Tuch trocknen lassen. Anschließend in kochendem Salzwasser 8–10 Minuten garen.

Mehr zum Thema